Audi FIS Alpine Ski World Cup - Women's Downhill
Lindsey Vonn kehrte nach 322 Tagen am Wochenende in den Weltcup zurück © Getty Images

Die US-Amerikanerin möchte zum Abschluss ihrer Karriere endlich in einem offiziellen Männer-Weltcup antreten. Der Verband ist wenig begeistert, doch Vonn gibt nicht auf.

Das US-amerikanische Ski Team wird im Frühjahr einen Antrag stellen, der Lindsey Vonn endlich die ersehnte Teilnahme an einem Männer-Rennen ermöglichen soll.

Das berichtet die Denver Post.

"Ich weiß, dass ich nicht gewinnen werde, aber ich will zumindest die Chance haben es zu versuchen", wird Vonn vom Blatt zitiert. "Ich denke ich habe genug Weltcups gewonnen und genug Respekt innerhalb der Branche, dass ich diese Chance erhalten sollte."

Der Plan der vierfachen Gesamt-Weltcupsiegerin sieht vor, dass sie im November 2018 in Lake Louise im Männer-Rennen an den Start gehen wird.

FIS lehnt ab

Doch die FIS ist wenig begeistert vom erneuten Vorstoß Vonns. "Man kann ein eigenes Event aufziehen, in dem eine Frau gegen Männer fährt, aber nicht im Rahmen eines Wettbewerbs", sagte Atle Skaardal, der Renndirektor des Frauen-Weltcups, und fügte hinzu: "Die Teams können das auch im Training machen. Warum sollte es also in einem Wettbewerb stattfinden?"

Für den Norweger ist das "ein bedeutungsloser Vergleich. Es heißt nicht, dass es eine gute Idee ist, nur weil es im Interesse eines Sportlers ist. Ich kenne keine andere Sportart, die sich in diese Richtung entwickelt."

Vonn will weiter kämpfen

Konfrontiert mit Skaardals Aussagen reagierte Vonn in der Denver Post enttäuscht: "Es ist frustrierend zu hören, dass er das gesagt hat, weil ich ihn sehr respektiere. Er macht einen guten Job im Weltcup und er ist ein ehemaliger Rennläufer. Es ist enttäuschend, dass er mich nicht unterstützt."

Vonn kündigte an, hartnäckig bleiben zu wollen: "Wenn wir etwas organisieren und ihm eine Idee vorlegen, ändert er vielleicht seine Meinung. Ich denke, die meisten männlichen Kollegen unterstützen mich."

Bereits im Jahr 2012 hatte die FIS einen Antrag der US-Amerikanerin für einen Start im Männerrennen abgelehnt.

Am Wochenende gab die 32-Jährige ihr Comeback im Ski-Zirkus und fuhr bei der Abfahrt in Zauchensee auf Rang 13. 

Weiterlesen