Anna Fenninger kehrt auf die Piste zurück © Getty Images

Anna Veith steht kurz vor dem Comeback auf der Piste. Nach ihrer schweren Verletzung und 431 Tagen Absenz geht sich am Semmering wieder an den Start - und wünscht sich Mut.

Anna Veith steht vor ihrem Comeback im Weltcup.

Am 27. und 28. Dezember wird die Österreicherin im Riesenslalom am Semmering erstmals nach ihrer schweren Verletzung im Oktober 2015 wieder an den Start gehen.

Dies teilten der Österreichische Skiverband (ÖSV) und Veith am Sonntag mit. Bei ihrem Trainingsturz letzten Jahres hatte sie sich neben dem Kreuzband im rechten Knie auch das Seitenband, den Innen- und Außenmeniskus sowie die Patellarsehne gerissen.

"431 Tage - Schmerz, Angst, Enttäuschung, Überwindung, Arbeit, Herausforderung, Mut. Ja, es braucht jetzt ein großes Stück Mut", schrieb Veith, gebürtige Fenninger, auf facebook. Wenn sie daran denke, wieder im Starthaus zu stehen und ihren Herzschlag im ganzen Körper pochen zu spüren, könne sie ihre Emotionen kaum innehalten. 

"Liebe Leute - ich werde am Semmering an den Start gehen und ich kann's kaum erwarten. Mein Ziel: ein paar lässige Schwünge in den Schnee zaubern, nicht mehr und nicht weniger", schrieb die Olympiasiegerin von 2014. 

In einer Mitteilung des ÖSV erklärte Veith, dass sie zwar noch lange nicht auf ihrem alten Niveau sei, aber in den vergangenen Wochen im Training deutliche Fortschritte gemacht habe. 

Weiterlesen