BMW IBU World Cup Biathlon 2017 - Day 3
Laura Dahlmeier gewann am Samstag vorzeitig den Gesamtweltcup © Getty Images

Laura Dahlmeier ergattert bei ihrem ersten Rennen in der Single-Mixed-Staffel neben Roman Rees gleich einen Podestplatz. Der Sieg geht nach Österreich.

Einen Tag nach ihrem Sieg im Gesamtweltcup hat sich Biathlon-Überfliegerin Laura Dahlmeier zum Abschluss des Weltcups im finnischen Kontiolahti den nächsten Podestplatz erkämpft. Gemeinsam mit Roman Rees schaffte es die 23-Jährige in ihrem ersten Rennen in der Single-Mixed-Staffel auf Rang drei.

Das gemischte Doppel des Deutschen Skiverbandes (DSV) musste sich nach sechs Nachladern nur Österreich und den USA geschlagen geben.

"Es hat super gut gepasst und es hat super viel Spaß gemacht. Danke, dass der Roman heute mit mir gelaufen ist", sagte Dahlmeier im ZDF. Rees meinte: "Aufgeregt war ich nicht, ich habe mich eher darauf gefreut, mit der Laura laufen zu dürfen. Ich hatte einfach richtig Lust darauf."

Fünffach-Weltmeisterin Dahlmeier, die sich den Einsatz am Samstag gewünscht hatte, zeigte eine starke Leistung in der Loipe, benötigte allerdings vier Nachlader. Weltcup-Neuling Rees (24) benötigte nur zwei Extrapatronen und erkämpfte gegen starke Konkurrenz den Podestplatz. Auf den letzten Metern musste er nur Einzel-Weltmeister Lowell Bailey (USA) noch vorbeiziehen lassen.

Am Samstag hatte Dahlmeier in der Verfolgung ihren zehnten Saisonsieg eingefahren und schon drei Rennen vor Saisonende für die Entscheidung in der Gesamtwertung gesorgt. Vorjahressiegerin Gabriela Koukalova (Tschechien) kann die junge Bayerin beim Weltcupfinale ab Freitag in Oslo nicht mehr abfangen und musste sich vorzeitig geschlagen geben. In ihren 21 Einzelrennen stand Dahlmeier in diesem Winter 17-mal auf dem Podest.

Weiterlesen