Snowboard WM, Snowboardcross
Bei der Snowboard-WM in Sierra Nevada schieden die Deutschen im Viertelfinale aus. © Getty Images

Bei der Snowboard-WM in Spanien wird erstmals der Teamwettbewerb im Snowboardcross ausgetragen. Die glücklichen Gewinner sind Frankreich und die USA.

Die Snowboarder aus Frankreich und den USA haben bei der WM in der spanischen Sierra Nevada die Goldmedaillen im erstmals ausgetragenen Mannschaftswettbewerb im Snowboardcross gewonnen.

Bei den Frauen siegte Team Frankreich 1, für das die zweimalige WM-Zweite Nelly Moenne-Loccoz und ihre Partnerin Chloe Trespeuch, am Vortag im Einzel ebenfalls WM-Zweite, an den Start gingen.

Silber und Bronze holten Team Frankreich 2 sowie Team USA 1 mit Einzelweltmeisterin Lindsey Jacobellis. Ein deutsches Frauen-Team war nicht am Start.

Gold bei den Männern gewann Team USA 1 mit dem zweimaligen WM-Dritten Nick Baumgartner und Hagen Kearney vor Spanien 1 und Kanada 1. Die beiden deutschen Teams Martin Nörl/Paul Berg und Leon Beckhaus/Sebastian Pietrzykowski waren bereits im Viertelfinale ausgeschieden.

Weiterlesen