Andreas Wellinger gewann in Sotschi 2014 Gold mit der Mannschaft
Andreas Wellinger gewann in Sotschi 2014 Gold mit der Mannschaft © Getty Images

Mit allen Topstars reisen die deutschen Skispringer und Kombinierer zur Premiere der norwegischen Wettkampfserie "RAW Air".

Eine Woche nach ihrem starken WM-Auftritt in Lahti fahren die deutschen Skispringer mit allen Topathleten zur Premiere der norwegischen Wettkampfserie "RAW Air".

Für das skandinavische Pendant zur Vierschanzentournee nominierte Bundestrainer Werner Schuster ein sechsköpfiges Aufgebot um den doppelten Vize-Weltmeister Andreas Wellinger (Ruhpolding) und den WM-Dritten von der Normalschanze, Markus Eisenbichler (Siegsdorf).

Insgesamt sechs Wettbewerbe

Ab Freitag stehen beim erstmalig ausgetragenen RAW Air insgesamt sechs Wettkämpfe in Oslo, Lillehammer, Trondheim und beim Skifliegen in Vikersund auf dem Plan, deren Ergebnisse in eine Gesamtwertung eingehen.

"Ich glaube, dass so ein neues Projekt für frischen Wind in den letzten Weltcup-Wochen sorgen kann", sagte Wellinger. Für die Frauen um Weltmeisterin Carina Vogt (Degenfeld) steht derweil am Sonntag in Oslo der letzte Weltcup der Saison auf dem Plan.

Die Kombinierer um Vierfach-Weltmeister Johannes Rydzek biegen am Samstag in Oslo auf die Zielgerade der Saison ein, ehe am Mittwoch in Trondheim ein weiterer Weltcup auf dem Plan steht.

Duell um Gesamtweltcup

Im Fokus ist dabei das Duell um den Gesamtweltcup zwischen Rydzek und Teamkollege Eric Frenzel. "Johannes kann erstmals gewinnen, Eric mit dem fünften Sieg in Folge Sportgeschichte schreiben", sagt Bundestrainer Hermann Weinbuch: "Beide haben also noch große Ziele."

Die Langläufer schonen derweil ihre Kräfte für das Weltcup-Finale in Kanada. Bei den langen Massenstart-Rennen in Oslo gehen am Wochenende aus deutscher Sicht nur Stefanie Böhler, Theresa Eichorn, Andreas Kühne und Thomas Wick an den Start.

Weiterlesen