Nordische Ski-WM 2017 in Lahti, Frenzel und Rydzek
Johannes Rydzek und Eric Frenzel treten bei der Nordischen Ski-WM 2017 gemeinsam an © Getty Images

Vollgepackter Freitag bei der Ski-WM 2017 in Lahti: Eric Frenzel und Johannes Rydzek greifen im Teamsprint wieder nach Gold. Auch die DSV-Langläufer starten.

Am Freitag greifen die Nordischen Kombinierer Eric Frenzel und Johannes Rydzek in Lahti nach ihrer nächsten Goldmedaille bei der Nordischen Ski-WM 2017 (ab 16 Uhr im LIVETICKER). Im Teamsprint geht es zunächst von der Großschanze in Lahti, anschließend steht der 2x7,5 km Langlauf auf dem Programm.

Bisher sorgten vor allem die Kombinierer für das erfolgreichste Abschneiden einer deutschen Mannschaft bei Nordischen Ski-Weltmeisterschaften. Mit insgesamt fünf Goldmedaillen führt Deutschland den Medaillenspiegel an.

DSV-Bundestrainer Hermann Weinbuch hat mit Frenzel und Rydzek das Über-Duo aufgestellt, alles andere als eine weitere Goldmedaille wäre eine Riesen-Sensation. Besonders Rydzek kann weiter Geschichte schreiben.

Mit seinem Erfolg im Einzelwettbewerb von der Großschanze am Mittwoch holte er seine dritte Goldmedaille in Lahti. Sollte es im Teamsprint wieder klappen, wäre er der erste Athlet der Historie, der bei einer WM vier Goldmedaillen holt.

Schon jetzt hat er einen anderen Rekord inne. Mit insgesamt fünf Goldmedaillen ist er Rekordweltmeister, Mannschaftskollege Frenzel liegt in diesem Ranking direkt hinter ihm auf Rang 2. Jetzt treten die beiden Dominatoren gemeinsam im Teamsprint an. Sowohl auf der Schanze, als auch in der Loipe sind sie derzeit eigentlich konkurrenzlos.

Nur wenn beide patzen, könnten die Duos aus Norwegen und Österreich ins Goldrennen eingreifen. Eine Außenseiterchance auf eine Medaille haben die Italiener Samuel Costa und Alessandro Pittin. Vor allem aufgrund von Pittins überragenden Laufpotentials könnten sie auf der Strecke eine Aufholjagd starten. Dafür muss aber erst einmal auf der Schanze vieles zusammenlaufen.

DSV-Langläufer in der Staffel gefordert

Schon vor den Kombinierern gehen die Langläufer in die Loipe (ab 13 Uhr im LIVETICKER), die 4x10 km-Staffel der Herren steht auf dem Programm. Die DSV-Langläufer hinken ihren Kollegen vom Skispringen und aus der Nordischen Kombination hinterher. Sie konnten noch keine Medaillen zur deutschen Bilanz beitragen.

Dass sich das am Freitag ändert, scheint fraglich. In den Einzelwettkämpfen schafften die Deutschen nicht den Sprung unter die Top 10. Das sollte ihnen zwar gelingen, Edelmetall ist trotzdem nicht in Reichweite.

Die norwegischen Herren gelten als absoluter Siegfavorit und wollen es ihrer Damenstaffel gleichtun, die am Freitag mit einer Langlauf-Demonstration Gold holten. Die härtesten Gegner kommen aus Finnland, Schweden und Russland.

+++ Die Termine +++

Freitag, 03. März
Langlauf Männer, Staffel 4 x 10 km (13 Uhr)
Nordische Kombination, Teamsprint (Springen 16 Uhr, Lauf 18.15 Uhr)
Samstag, 04. März
Langlauf Frauen, 30 km Massenstart (13.30 Uhr)

Skispringen Männer, Team (16.15 Uhr)
Sonntag, 05. März
Langlauf Männer, 50 km Massenstart (13.30 Uhr)
Abschlussfeier (16.35 Uhr)

+++ Die Medaillengewinner +++

Langlauf, Sprint Männer: Gold: Federico Pellegrino (Italien), Silber: Sergei Ustjugow (Russland), Bronze: Johannes Hösflot Kläbo (Norwegen)

Langlauf, Sprint Frauen: Gold: Maiken Caspersen Falla (Norwegen), Silber: Jessica Diggins (USA), Bronze: Kikkan Randall (USA)

Langlauf, Skiathlon Frauen: Gold: Marit Björgen (Norwegen), Silber: Krista Pärmäkoski (Finnland), Bronze: Charlotte Kalla (Schweden)

Langlauf, Skiathlon Männer: Gold: Sergei Ustjugow (Russland), Silber: Martin Johnsrud Sundby (Norwegen), Bronze: Finn Hagen Krogh (Norwegen)

Skispringen, Frauen Normalschanze: Gold: Carina Vogt (Deutschland), Silber: Yuki Ito (Japan), Bronze: Sara Takanashi (Japan)

Skispringen, Männer Normalschanze: Gold: Stefan Kraft (Österreich), Silber: Andreas Wellinger (Deutschland), Bronze: Markus Eisenbichler (Deutschland)

Nordische Kombination, Normalschanze: Gold: Johannes Rydzek (Deutschland), Silber: Eric Frenzel (Deutschland), Bronze: Björn Kircheisen (Deutschland)

Langlauf, Team Sprint Frauen: Gold: Norwegen, Silber: Russland, Bronze: USA

Langlauf, Team Sprint, Herren: Gold: Russland, Silber: Italien, Bronze: Norwegen

Nordische Kombination, Staffel:  Gold: Deutschland, Silber: Norwegen, Bronze: Österreich

Skispringen, Mixed Team: Gold: Deutschland, Silber: Österreich, Bronze: Japan

Langlauf, 10 Kilometer Frauen: Gold: Marit Björgen (Norwegen), Silber: Charlotte Kalla (Schweden), Bronze: Astrid Uhrenholdt Jacobsen (Norwegen)

Nordische Kombination, Großschanze: Gold: Johannes Rydzek (Deutschland), Silber: Akito Watabe (Japan), Bronze: Francois Braud (Frankreich)

Langlauf, 15 Kilometer Herren: Gold: Iivo Niskanen (Finnland), Silber: Martin Johnsrud Sundby (Norwegen), Bronze: Niklas Durhaug (Norwegen)

Langlauf 4x5 km-Staffel Frauen: Gold: Norwegen, Silber: Schweden, Bronze: Finnland

Skispringen, Männer Großschanze: Gold: Stefan Kraft (Österreich), Silber: Andreas Wellinger (Deutschland), Bronze: Piotr Zyla (Polen)

+++ Das DSV-Aufgebot +++

Langlauf Frauen Stefanie Böhler, Victoria Carl, Nicole Fessel, Katharina Hennig, Hanna Kolb, Sandra Ringwald, Sofie Krehl

Männer Thomas Bing, Lucas Bögl, Sebastian Eisenlauer, Florian Notz, Tim Tscharnke, Jonas Dobler

Nordische Kombination Eric Frenzel, Vinzenz Geiger, Björn Kircheisen, Fabian Rießle, Johannes Rydzek, Manuel Faißt

Skispringen Frauen Katharina Althaus, Gianina Ernst, Ramona Straub, Carina Vogt, Svenja Würth

Männer Markus Eisenbichler, Richard Freitag, Andreas Wellinger, Karl Geiger, Stephan Leyhe

+++ Die Nordische Ski-WM 2017 LIVE +++

Liveticker auf SPORT1.de

LIVE im TV bei ARD/ZDF und Eurosport

LIVESTREAM auf den Internet-Plattformen von ARD/ZDF und Eurosport

Weiterlesen