Auf der Normalschanze konnten Andreas Wellinger und Markus Eisnbichler bereits überzeugen. Der Erfolg soll auf der Großschanze wiederholt werden © Getty Images

Am Donnerstag wollen die Skispringer um Andreas Wellinger bei der Ski-WM in Lahti ihre Leistungen vergolden. Auch die DSV-Langläuferinnen sind gefordert.

Am Donnerstag sind die deutschen Skispringer bei der nordischen Ski-WM 2017 in Lahti auf der Großschanze gefordert (ab 17.30 Uhr im LIVETICKER).

Klappt der Sprung zur dritten deutschen WM-Medaille?

Nach Gold im Mixed-Wettbewerb und Silber von der Normalschanze ist jeder weitere Erfolg für Skispringer Andreas Wellinger ein Bonus.

"Die Vorfreude ist riesig. Das Gute ist: Ich habe keinen Druck mehr. Jede weitere Medaille ist eine Zugabe", erklärte der 21-Jährige. (Der Medaillenspiegel)

Eisenbichler schielt auf Edelmetall

Auch Markus Eisenbichler schielt auf weiteres Edelmetall und will in die WM-Entscheidung eingreifen.

"Bronze wird natürlich schwierig zu toppen. Ich versuche einfach, alles so zu machen wie zuletzt. Mal schauen, wie es läuft," sagte der Überraschungs-Dritte der Vorwoche.

Die größten Konkurrenten der DSV-Adler sind der polnische Olympiasieger Kamil Stoch und der Weltmeister der Normalschanze, Stefan Kraft aus Österreich.

Neben Wellinger und Eisenbichler treten auch Richard Freitag und Stephan Leyhe zum Finale an.

Langlauf-Damen in der Staffel

Bereits am frühen Nachmittag begeben sich die deutschen Langlauf-Damen in der Staffel auf die Jagd nach Edelmetall (ab 14 Uhr im LIVETICKER).

Über 4x5 Kilometer haben Nicole Fessel, Katharina Hennig, Sandra Ringwald und Schlussläuferin Stefanie Böhler realistische Medaillenchancen.

Böhler konnte bei den Olympischen Spielen 2014 mit der Staffel die Bronze ergattern. In Lahti soll dieser Erfolg wiederholt und endlich die erste Medaille der Langläufer ergattert werden.

Favoriten sind erneut die norwegischen Langläuferinnen um Weltmeisterin Marit Björgen.

+++ Die Termine +++

Donnerstag, 02. März
Langlauf Frauen, Staffel 4 x 5 km (14 Uhr)
Skispringen Männer, Großschanze Finale (17.30 Uhr)

Freitag, 03. März
Langlauf Männer, Staffel 4 x 10 km (13 Uhr)
Nordische Kombination, Team, Springen, Großschanze) (15 Uhr)
Nordische Kombination, Team, Sprint Langlauf 2 x 7,5 km (17.15 Uhr)

Samstag, 04. März
Langlauf Frauen, 30 km Massenstart (13.30 Uhr)
Skispringen Männer, Team-Springen Großschanze (16.15 Uhr)

Sonntag, 05. März
Langlauf Männer, 50 km Massenstart (13.30 Uhr)
Abschlussfeier (16.35 Uhr)

+++ Die Medaillengewinner +++

Langlauf, Sprint Männer: Gold: Federico Pellegrino (Italien), Silber: Sergei Ustjugow (Russland), Bronze: Johannes Hösflot Kläbo (Norwegen)

Langlauf, Sprint Frauen: Gold: Maiken Caspersen Falla (Norwegen), Silber: Jessica Diggins (USA), Bronze: Kikkan Randall (USA)

Langlauf, Skiathlon Frauen: Gold: Marit Björgen (Norwegen), Silber: Krista Pärmäkoski (Finnland), Bronze: Charlotte Kalla (Schweden)

Langlauf, Skiathlon Männer: Gold: Sergei Ustjugow (Russland), Silber: Martin Johnsrud Sundby (Norwegen), Bronze: Finn Hagen Krogh (Norwegen)

Skispringen, Frauen Normalschanze: Gold: Carina Vogt (Deutschland), Silber: Yuki Ito (Japan), Bronze: Sara Takanashi (Japan)

Skispringen, Männer Normalschanze: Gold: Stefan Kraft (Österreich), Silber: Andreas Wellinger (Deutschland), Bronze: Markus Eisenbichler (Deutschland)

Nordische Kombination, Normalschanze: Gold: Johannes Rydzek (Deutschland), Silber: Eric Frenzel (Deutschland), Bronze: Björn Kircheisen (Deutschland)

Langlauf, Team Sprint Damen: Gold: Norwegen, Silber: Russland, Bronze: USA

Langlauf, Team Sprint, Herren: Gold: Russland, Silber: Italien, Bronze: Norwegen

Nordische Kombination, Staffel:  Gold: Deutschland, Silber: Norwegen, Bronze: Österreich

Skispringen, Mixed Team: Gold: Deutschland, Silber: Österreich, Bronze: Japan

Langlauf, 10 Kilometer Damen: Gold: Marit Björgen (Norwegen), Silber: Charlotte Kalla (Schweden), Bronze: Astrid Uhrenholdt Jacobsen (Norwegen)

Nordische Kombination, Großschanze: Gold: Johannes Rydzek (Deutschland), Silber: Akito Watabe (Japan), Bronze: Francois Braud (Frankreich)

Langlauf, 15 Kilometer Herren: Gold: Iivo Niskanen (Finnland), Silber: Martin Johnsrud Sundby (Norwegen), Bronze: Niklas Durhaug (Norwegen)

+++ Das DSV-Aufgebot +++

Langlauf Frauen Stefanie Böhler, Victoria Carl, Nicole Fessel, Katharina Hennig, Hanna Kolb, Sandra Ringwald, Sofie Krehl

Männer Thomas Bing, Lucas Bögl, Sebastian Eisenlauer, Florian Notz, Tim Tscharnke, Jonas Dobler

Nordische Kombination Eric Frenzel, Vinzenz Geiger, Björn Kircheisen, Fabian Rießle, Johannes Rydzek, Manuel Faißt

Skispringen Frauen Katharina Althaus, Gianina Ernst, Ramona Straub, Carina Vogt, Svenja Würth

Männer Markus Eisenbichler, Richard Freitag, Andreas Wellinger, Karl Geiger, Stephan Leyhe

+++ Die deutschen Medaillengewinner von 2015 +++

Nordische Kombination Johannes Rydzek (2x Gold, 1x Silber, 1x Bronze), Eric Frenzel (1x Silber), Fabian Rießle (1x Gold), Tino Edelmann (1x Gold)

Skispringen Severin Freund (2x Gold, 1x Silber), Richard Freitag (1x Gold), Carina Vogt (2x Gold), Katharina Althaus (1x Gold)

+++ Die Nordische Ski-WM 2017 LIVE +++

Liveticker auf SPORT1.de

LIVE im TV bei ARD/ZDF und Eurosport

LIVESTREAM auf den Internet-Plattformen von ARD/ZDF und Eurosport

Weiterlesen