Johannes Rydzek und Eric Frenzel
Die Kombinieren Johannes Rydzek und Eric Frenzel gelten als Titel-Favoriten über zehn Kilometer © Getty Images

Bei der nordischen Ski-WM kämpfen die Kombinierer Johannes Rydzek und Eric Frenzel erneut um Gold. Auch Langlauf und Skispringen steht auf dem Programm.

Am Mittwoch können die DSV-Sportler bei der Nordischen Ski-WM in Lahti ihre Medaillensammlung weiter ausbauen. (Der Medaillenspiegel)

Zunächst kämpfen die nordischen Kombinierer auf der Großschanze und über zehn Kilometer in der Loipe um Edelmetall. (Ab 11 Uhr im LIVETICKER)

Die Deutschen Athleten können dabei fest mit Medaillen rechnen, denn Johannes Rydzek, Eric Frenzel und Fabian Rießle gelten als die absoluten Top-Favoriten.

Mit einer weiteren Goldmedaille könnten sich sowohl Rydzek als auch Frenzel zum erfolgreichsten Kombinierer der WM-Geschichte küren. Frenzel selbst hat den möglichen Rekord aber nicht im Kopf: "Klar, wenn ich nach meiner Karriere sagen kann, dass ich den einen oder anderen Rekord aufgestellt habe, wäre das toll. Aber derzeit beschäftige ich mich gar nicht damit."

Langläufer schielen auf Top-Platzierungen

Für die deutschen Langläufer um Lucas Bögl, Jonas Dobler und Florian Notz sind die Medaillenchancen geringer.

Über 15 Kilometer sind vor allem der Norweger Martin Johnsrud Sundby sowie der Russe Sergej Ustjugow die Favoriten für das Podest. (Ab 12.45 Uhr im LIVETICKER)

Quali-Springen auf der Großchance

Nach den furiosen Erfolgen auf der Normalschanze und im Mixed-Springen soll für die DSV-Adler auch auf der Großschanze Edelmetall herausspringen.

Neben den Medaillengewinnern Andreas Wellinger und Markus Eisenbichler gehen Richard Freitag und Stephan Leyhe am Mittwoch in die Qualifikation.

"Das Leistungsbild im Training war sehr eindeutig. Stephan Leyhe hat einen Durchgang gewonnen, auch Richard Freitag ist sehr stark gesprungen," sagte Bundestrainer Werner Schuster über den aktuellen Trainingsstand der deutschen Athleten.

+++ Die Termine +++

Mittwoch, 01. März
Nordische Kombination, Springen Großschanze (11 Uhr)
Langlauf Männer, 15 km (12.45 Uhr)
Nordische Kombination, Langlauf 10 km (15.15 Uhr)
Skispringen Männer, Großschanze Qualifikation (17 Uhr)

Donnerstag, 02. März
Langlauf Frauen, Staffel 4 x 5 km (14 Uhr)
Skispringen Männer, Großschanze Finale (17.30 Uhr)

Freitag, 03. März
Langlauf Männer, Staffel 4 x 10 km (13 Uhr)
Nordische Kombination, Team, Springen, Großschanze) (15 Uhr)
Nordische Kombination, Team, Sprint Langlauf 2 x 7,5 km (17.15 Uhr)

Samstag, 04. März
Langlauf Frauen, 30 km Massenstart (13.30 Uhr)
Skispringen Männer, Team-Springen Großschanze (16.15 Uhr)

Sonntag, 05. März
Langlauf Männer, 50 km Massenstart (13.30 Uhr)
Abschlussfeier (16.35 Uhr)

+++ Die Medaillengewinner +++

Langlauf, Sprint Männer: Gold: Federico Pellegrino (Italien), Silber: Sergei Ustjugow (Russland), Bronze: Johannes Hösflot Kläbo (Norwegen)

Langlauf, Sprint Frauen: Gold: Maiken Caspersen Falla (Norwegen), Silber: Jessica Diggins (USA), Bronze: Kikkan Randall (USA)

Langlauf, Skiathlon Frauen: Gold: Marit Björgen (Norwegen), Silber: Krista Pärmäkoski (Finnland), Bronze: Charlotte Kalla (Schweden)

Langlauf, Skiathlon Männer: Gold: Sergei Ustjugow (Russland), Silber: Martin Johnsrud Sundby (Norwegen), Bronze: Finn Hagen Krogh (Norwegen)

Skispringen, Frauen Normalschanze: Gold: Carina Vogt (Deutschland), Silber: Yuki Ito (Japan), Bronze: Sara Takanashi (Japan)

Skispringen, Männer Normalschanze: Gold: Stefan Kraft (Österreich), Silber: Andreas Wellinger (Deutschland), Bronze: Markus Eisenbichler (Deutschland)

Nordische Kombination, Normalschanze: Gold: Johannes Rydzek (Deutschland), Silber: Eric Frenzel (Deutschland), Bronze: Björn Kircheisen (Deutschland)

Langlauf, Team Sprint Damen: Gold: Norwegen, Silber: Russland, Bronze: USA

Langlauf, Team Sprint, Herren: Gold: Russland, Silber: Italien, Bronze: Norwegen

Nordische Kombination, Staffel:  Gold: Deutschland, Silber: Norwegen, Bronze: Österreich

Skispringen, Mixed Team: Gold: Deutschland, Silber: Österreich, Bronze: Japan

Langlauf, 10 Kilometer Damen: Gold: Marit Björgen (Norwegen), Silber: Charlotte Kalla (Schweden), Bronze: Astrid Uhrenholdt Jacobsen (Norwegen)

+++ Das DSV-Aufgebot +++

Langlauf
Frauen
Stefanie Böhler, Victoria Carl, Nicole Fessel, Katharina Hennig, Hanna Kolb, Sandra Ringwald, Sofie Krehl

Männer
Thomas Bing, Lucas Bögl, Sebastian Eisenlauer, Florian Notz, Tim Tscharnke, Jonas Dobler

Nordische Kombination
Eric Frenzel, Vinzenz Geiger, Björn Kircheisen, Fabian Rießle, Johannes Rydzek, Manuel Faißt

Skispringen
Frauen
Katharina Althaus, Gianina Ernst, Ramona Straub, Carina Vogt, Svenja Würth

Männer
Markus Eisenbichler, Richard Freitag, Andreas Wellinger, Karl Geiger, Stephan Leyhe

+++ Die deutschen Medaillengewinner von 2015 +++

Nordische Kombination
Johannes Rydzek (2x Gold, 1x Silber, 1x Bronze), Eric Frenzel (1x Silber), Fabian Rießle (1x Gold), Tino Edelmann (1x Gold)

Skispringen
Severin Freund (2x Gold, 1x Silber), Richard Freitag (1x Gold), Carina Vogt (2x Gold), Katharina Althaus (1x Gold)

+++ Die Nordische Ski-WM 2017 LIVE +++

Liveticker auf SPORT1.de

LIVE im TV bei ARD/ZDF und Eurosport

LIVESTREAM auf den Internet-Plattformen von ARD/ZDF und Eurosport

Weiterlesen