IBSF World Championships 2016 - Day 7
Erster Sieg im dritten Rennen: Johannes Lochner ist auch im Viererbob nicht zu bremsen © Getty Images

Junioren-Weltmeister Johannes Lochner (Stuttgart) hat seinen ersten Weltcupsieg im Viererbob gefeiert und damit seine hohen Ambitionen im vorolympischen Winter untermauert.

Der 26-Jährige setzte sich am Sonntag in Altenberg mit mehr als vier Zehnteln Vorsprung auf den Russen Alexander Kasjanow durch. Zweier-Weltmeister Francesco Friedrich (Oberbärenburg) fiel im zweiten Lauf noch vom zweiten auf den dritten Platz zurück.

"Dass ich in meinem dritten Vierer-Weltcup schon ganz oben stehe, hätte ich nie gedacht", sagte Lochner, "auch der große Vorsprung wundert mich." Bundestrainer René Spies fügte an: "Das hatte sich zuletzt schon angedeutet. Johannes hat sich wahnsinnig stabilisiert."

Sechs Wochen vor der Heim-WM am Königssee war die Leistung der deutschen Bobs insgesamt richtungweisend. Friedrich hatte am Samstag das Zweier-Rennen souverän für sich entschieden, die neu gekauften Wallner-Bobs geben dem Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) dabei neue Möglichkeiten im Materialbereich.

Zudem sind die deutschen Bobs rund ein Jahr vor den Olympischen Spielen in Pyeongchang am Start derzeit fast konkurrenzlos. In beiden Schlitten kamen die besten Anschubleistungen in Altenberg stets von den Athleten von Bundestrainer René Spies, Friedrich war der deutlich Schnellste.

Bei den Frauen waren am Freitag Mariama Jamanka (Oberhof) und Christin Senkel (Erfurt) dagegen nicht über die Plätzen zehn und elf hinausgekommen.

Weiterlesen