Yuzuru Hanyu wurde in Sotschi Olympiasieger
Yuzuru Hanyu siegt bei der Herren-Konkurrenz in Barcelona © getty

Olympiasieger Yuzuru Hanyu hat beim Grand-Prix-Finale in Barcelona die Herren-Konkurrenz dominiert.

Der 20-jährige Japaner siegte mit 288,16 Punkten vor dem dem spanischen Lokalmatador Javier Fernandez (253,90) und dem Russen Sergej Woronow (244,53).

Erfolgreichste Nation war Kanada mit zwei Erfolgen. Die WM-Zweiten Kaitlyn Weaver/Andrew Poje gewannen erwartungsgemäß bei den Eistänzern klar vor den amerikanischen WM-Fünften Madison Chock/Evan Bates und den französischen Saison-Aufsteigern Gabriela Papadakis/Guillaume Cizeron. Sieger im Paarlauf wurden die kanadischen WM-Dritten Meagan Duhamel/Eric Radford vor den russischen WM-Zweiten Xenia Stolbowa/Fedor Klimow und den Chinesen Wenjing Sui/Cong Han.

Bei den Damen siegte die Russin Elisaweta Tuktamyschewa vor ihrer Landsfrau Jelena Radionowa und der Amerikanerin Ashley Wagner. Deutsche Läufer hatten sich nicht für das Finale qualifiziert.

Weiterlesen