Jennifer Geerties (r.) und Co. bejubeln einen weiteren Sieg © imago

Die deutschen Volleyballerinnen fertigen beim Grand Prix auch Tschechien ab. Damit qualifiziert sich das Team von Felix Koslowski vorzeitig für das Finalturnier.

Die deutschen Volleyballerinnen haben in der Grand-Prix-Gruppe 2 den Einzug in die Aufstiegs-Endrunde perfekt gemacht. Das Team von Bundestrainer Felix Koslowski setzte sich gegen Tschechien mit 3:0 (25:18, 25:21, 25:15) durch und gewann damit auch sein zweites Spiel beim dritten und letzten Vorrunden-Turnier in Richmond/Kanada.

Damit ist Deutschland die Teilnahme am Finalturnier in Ostrau/Tschechien (28. bis 30. Juli) nicht mehr zu nehmen, dort geht es um den Aufstieg in die Gruppe 1.

Im achten Vorrundenspiel war es der siebte Sieg in Serie für die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbands (DVV), die nun 20 Zähler auf dem Konto hat. In der Vorrunden-Gesamtwertung aller zwölf teilnehmenden Teams rangiert Koslowskis Mannschaft weiter auf Rang drei und steht wie Spitzenreiter Südkorea (22 Punkte) und Polen (21) als Finalteilnehmer fest.

Die besten drei Teams sind neben Gastgeber Tschechien (16) für Ostrau qualifiziert.

In einem für die Aufstiegsrunde bedeutungslosen Spiel trifft das DVV-Team zum Abschluss in der Nacht auf Montag deutscher Zeit (23.40 Uhr) noch auf Peru (9 Punkte).

Weiterlesen