Maren Brinker
Maren Brinker spielt eine entscheidende Rolle im neuformierten Nationalteam © Getty Images

Die Frauen-Nationalmannschaft holt sich die dringend nötige Feinabstimmung für die WM-Qualifikation Anfang Juni in Portugal. Gegen Ungarn gibt es zwei Siege.

Die Volleyball-Nationalmannschaft der Frauen hat auch das zweite Testspiel gegen Ungarn gewonnen.

Die neu formierte Mannschaft von Bundestrainer Felix Koslowski setzte sich am Sonntag in Oldenburg nach einer eindrucksvollen Vorstellung mit 3:0 (25:13, 25:10, 25:15) durch. Spiel eins hatte die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) in Münster mit 3:1 (21:25, 25:19, 25:20, 25:17) für sich entschieden.

Die beiden Vergleiche dienten als Vorbereitung auf die WM-Qualifikation (31. Mai bis 4. Juni) in Portugal.

"Ungarn ist ein guter Gradmesser, von der Leistung vergleichbar mit Slowenien oder Finnland. Aber in erster Linie nutzen wir die Begegnungen, um unser Spiel weiter zu verbessern", hatte Koslowski erklärt. Die Ungarinnen sind in der Weltrangliste 20 Plätze tiefer notiert.

Beim ersten Saisonhöhepunkt in Viana do Castelo bekommen es die "Schmetterlinge" neben Slowenien und Finnland noch mit Frankreich, Estland und Gastgeber Portugal zu tun.

Nur der Turniersieger löst direkt das Ticket für die WM 2018 in Japan. Bei der Europameisterschaft in Aserbaidschan und Georgien (22. September bis 1. Oktober) bekommt es Deutschland in der Vorrunde in Baku erneut mit den Ungarinnen zu tun.

Weiterlesen