BERLIN RECYCLING Volleys v VfB Friedrichshafen - Bundesliga Final Play Off Game 3
Die Berlin Recycling Volleys haben das Top 6 erreicht © Getty Images

Im Top 12 der Volleyball-Champions-League gewinnen die Berliner Volleyballer gegen Istanbul. Die Entscheidung fällt erst im Golden Set. Jetzt wartet ein russisches Team.

Der deutsche Volleyball-Meister Berlin Recycling Volleys hat in der Champions League erstmals sportlich den Sprung in die Runde der besten Sechs geschafft.

Die Mannschaft von Trainer Roberto Serniotti gewann das Rückspiel der ersten Play-off-Runde gegen Istanbul BBSK nach 0:2-Rückstand noch 3:2 (21:25, 18:25, 25:13, 25:14, 16:14) und entschied anschließend den entscheidenden Golden Set in der Max-Schmeling-Halle mit 15:11 für sich. Das Hinspiel hatte Istanbul 3:2 gewonnen.

Die Berliner, die zum insgesamt vierten Mal in ihrer Vereinsgeschichte das Play-off-12 erreicht hatten, treffen in der nächsten Runde auf Dynamo Moskau. In den K.o.-Spielen werden drei Teilnehmer für das Final-Four Ende April in Rom ermittelt. Sir Sicoma Perugia ist als Gastgeber automatisch für das Halbfinale qualifiziert. Berlin war 2015 Gastgeber des Finalturniers.

Weiterlesen