Der 44-jährige Tscheche sichert sich durch seinen Assist im Spiel gegen die Boston Bruins einen Platz in den Geschichtsbüchern der nordamerikanischen Eishockey-Liga.

Jaromir Jagr ist in der ewigen Scorer-Liste der NHL an Edmonton-Legende Mark Messier vorbeigezogen und steht nun auf dem zweiten Platz.

Der Angreifer der Florida Panthers holte sich mit einem Assist beim Treffer von Aleksander Barkov gegen die Boston Bruins (1:3) den 1.888 Punkt (755 Tore, 1.133 Assists) seiner Karriere. Dabei fälschte Jagr einen Schuss von Michael Matheson ab, den Abpraller verwandelte schließlich Barkov zum zwischenzeitlich 1:2.

Das Spiel wurde daraufhin kurz unterbrochen und Jagr wurde auf dem Eis unter dem Jubel der Fans mit einem goldenen Eishockey-Schläger ausgezeichnet.

Unangefochten und uneinholbar an Position eins der ewigen Scorer ist und bleibt "The Great One" - Wayne Gretzky - mit 2.857 Punkten. Messier brachte es in seiner 25-jährigen NHL-Karriere auf 1.887 Punkte.

"Für mich ist das wie ein Platz eins", sagte Jagr kürzlich zu The Associated Press. "Ich zähle Wayne Gretzky nicht wirklich mit. Er war von einem anderen Planeten. Er war nicht von dieser Erde. Alles was er getan hat, ist unschlagbar."

Jagr erzielte 1.079 Punkte mit den Pittsburgh Penguins. Die restlichen Zähler erzielte er bei den folgenden sieben NHL-Klubs: New York Rangers (319), Washington Capitals (201), Florida Panthers (104), New Jersey Devils (96), Philadelphia Flyers (54), Dallas Stars (26), Boston Bruins (9).

Weiterlesen