Wild Card Round - Miami Dolphins v Pittsburgh Steelers
Ryan Shazier von den Pittsburgh Steelers wärmt sich bei rund minus 10 Grad Celsius oben ohne auf © Getty Images

Beim Aufwärmen vor der NFL-Partie zwischen den Pittsburgh Steelers und den Miami Dolphins zeigt Ryan Shazier, dass ihm Kälte offenbar nichts anhaben kann.

Dass NFL-Spieler harte Hunde sind, ist ja hinlänglich bekannt. Aber nicht nur mit körperbetontem Spiel kommen sie gut klar.

Wie Ryan Shazier nun unter Beweis gestellt hat, macht ihnen offenbar auch klirrende Kälte nichts aus.

Der Linebacker der Pittsburgh Steelers hat sich vor der Partie am Wild Card Weekend gegen die Miami Dolphins oberkörperfrei aufgewärmt - und das bei circa minus zehn Grad Celsius.

Gewisse Teile seines tattoobedeckten Körpers hat er dann doch gegen die niedrigen Temperaturen geschützt. Shazier trug beim Warm-Up eine schwarze Maske und Handschuhe.

Weiterlesen