Patriots vs. Texans im Video:

Der Favorit hat kurz gewackelt, ist aber nicht gefallen: Die New England Patriots stehen dank einer starken zweiten Hälfte im AFC-Championship-Game. 

Die Patriots setzten sich gegen aufopferungsvoll kämpfende Houston Texans mit 34:16 (14:10, 3:0, 7:0, 10:3) durch.

Brady und Osweiler enttäuschen

"Wir müssen aus diesem Spiel lernen. Der Gegner hat sich gut auf uns eingestellt, und wir haben mit Fehlern unseren Teil zum Spielverlauf beigetragen. Es fühlt sich nicht gut an, wir müssen an einigen Dingen arbeiten", sagte Tom Brady, der selbst nicht seinen besten Tag erwischt hatte.

Alle Highlights der NFL im Video auf SPORT1.de

Zum Glück für Brady machte auch sein Gegenüber Brock Osweiler alles andere als ein gutes Spiel und brachte lediglich 23 von 40 Pässen für 198 Yards an den Mann. Dazu leistete er sich drei Interceptions. "Du musst aus solch guten Möglichkeiten gegen ein Team wie ihres Kapital schlagen. Das ist mein Fehler. Ich übernehme die Verantwortung", so Osweiler.

Lewis Sieggarant für die Patriots

Bis ins dritte Viertel taten sich die Patriots schwer, da die Offensive des viermaligen Champions phasenweise lahmte. Zur Halbzeit führte New England lediglich mit 17:13.

Brady unterliefen zwei Interceptions, so viel wie zuvor in der gesamten bisherigen Saison. Der 39-Jährige warf zudem zwei Touchdown-Pässe und sorgte für 287 Yards Raumgewinn.

Die Brady-Highlights im Video:

Dion Lewis war mit drei Touchdowns letztlich Sieggarant für das beste Team der Hauptrunde. Er ist damit erst der fünfte New-England-Spieler, der drei Touchdowns in einem Playoff-Spiel schaffte.

Brady fordert Leistungssteigerung

Die Patriots, die erneut ohne den langzeitverletzten Tackle Sebastian Vollmer antraten, stehen zum sechsten Mal in Folge im AFC-Championship-Game (22. Januar) und treffen nun auf die Kansas City Chiefs oder die Pittsburgh Steelers (Der Spielplan der NFL-Playoffs im Überblick).

Brady ist dabei egal, wer der Gegner wird. "Gegen wen auch immer wir nächste Woche spielen müssen, es wird ein großartiges Team sein. Wir müssen in der Offensive besser spielen als heute Abend", forderte Brady eine Leistungssteigerung von sich und seinem Team.

Im zweiten Spiel des Tages gewannen die Atlanta Falcons gegen die Seattle Seahawks mit 36:20. Atlanta bekommt es im NFC-Finale mit den Dallas Cowboys oder den Green Bay Packers zu tun. Der Super Bowl LI findet am 5. Februar in Houston statt.

Weiterlesen