2017 NBA Finals - Game Five
Kevin Durant bleibt bei den Golden State Warriors © Getty Images

Kevin Durant bleibt den Golden State Warriors treu. Beim neuen Vertrag verzichtet er auf viel Geld. Dank Durant können die Warriors wichtige Spieler halten.

Kevin Durant wird laut übereinstimmenden Medienberichten einen neuen Zweijahresvertrag bei NBA-Champion Golden State Warriors unterzeichnen.

Sein neuer Vertrag soll ihm 25,9 Millionen Dollar jährlich einbringen - das sind weniger als er in der vergangenen Saison verdient hat. 

Im Stile von Dirk Nowitzki, der seinen Dallas Mavericks bereits einige Male diesen Gefallen getan hat, verzichtet Superstar Durant demnach freiwillig auf eine Menge Geld.

Ein Maximalvertrag hätte dem NBA-Superstar, der erst seit letzten Sommer für die Dubs aufläuft, eine Summe von 34 Millionen Dollar jährlich garantiert - in zwei Jahren wären das immerhin 16,2 Millionen Dollar mehr gewesen.

Dank des Verzichts von Durant konnten die Warriors bereits ihre wertvollen Bankspieler Andre Iguodola und Shaun Livingston halten, da sie für deren Verträge mehr Geld zur Verfügung hatten.

Durants Vertrag hat eine Spieleroption im zweiten Jahr, weshalb sein Vertrag nach der kommenden Saison erneut neu ausgehandelt werden könnte.

Weiterlesen