Der Vertrag von Dirk Nowitzki bei den Dallas Mavericks läuft aus. Im exklusiven SPORT1-Interview äußert sich der Würzburger zu seinen Zukunftsplänen in der NBA.

Wie geht es für Dirk Nowitzki bei den Dallas Mavericks weiter?

Noch wurde der Vertrag des 39-Jährigen bei den Texanern nicht verlängert. "Ich glaube es ist nichts Neues, dass ich gerne bleiben will und dass sie mich behalten wollen. Das wird eher eine Formsache werden", sagte Nowitzki im exklusiven SPORT1-Interview.

Für den dreifachen Vater ist weniger seine eigene Zukunft wichtig, als die seiner Mannschaftskollegen. "Erst einmal stehen die anderen Free Agents im Vordergrund, vor allem Nerlens Noel wollen wir natürlich halten, aber auch einige andere."

Ob er auch über seine aktive Karriere hinaus den Mavs erhalten bleibt, ist offen. Seine Laufbahn wird offenbar noch länger als ein Jahr andauern. "Wenn die Karriere vorbei ist, steht die Familie im Vordergrund. Dann kann man sich zusammensetzen und schauen, was kommt. Aber ich glaube, das ist noch ein paar Jahre weg", so Nowitzki.

Nowitzki will wieder angreifen

Nach der letzten Saison, in der Nowitzki mit hartnäckigen Achillessehnen-Problemen zu kämpfen hatte, will der Würzburger in der neuen Saison wieder voll angreifen. Wichtig dabei ist vor allem, "dass sich die jungen Spieler ein bisschen verbessern. Dann werden wir hoffentlich auch wieder um die Playoffs mitspielen. Aber es wird schwer, im Westen sind sehr viele gute Mannschaften unterwegs. Es wird eng."

Am Montag spielt Nowitzki erst einmal Fußball für den guten Zweck. In der Mainzer Opel Arena steigt zum zweiten Mal das "Champions for Charity"-Match. Viele Prominente, unter anderem Miroslav Klose, Mika Häkkinen, Lukas Podolski und Mick Schumacher kicken zugunsten der Dirk-Nowitzki-Stiftung und der "Keep Fighting"-Initiative von Michael Schumacher. SPORT1 überträgt das Spiel ab 19 Uhr LIVE.

Weiterlesen