MHP Riesen Ludwigsburg v FC Bayern Muenchen - easyCredit BBL
Maximilian Kleber spielt seit 2015 für die Bayern © Getty Images

Das Team von Dirk Nowitzki hat offenbar ein Auge auf Maxi Kleber geworfen. Die Münchner bestätigen einen Interessenten aus der NBA und nennen eine Deadline.

Der nächste Würzburger für die Dallas Mavericks?

Nach Informationen des Fachmagazins BIG - Basketball in Deutschland ist die NBA-Franchise von Superstar Dirk Nowitzki an Nationalspieler Maxi Kleber interessiert.

Erste Gespräche über einen Transfer des 25-Jährigen vom Bundesligisten Bayern München sollen bereits stattgefunden haben.

Zudem sorgen derzeit zwei Tweets eines Dallas Mavericks Medienmitarbeiters für Verwirrung. Zunächst verkündete Earl K. Sneed den Würzburger Maximilan Kleber als Teil des Kaders der Dallas Mavericks für die Summer League der NBA.

Kurze Zeit später twitterte der Insider einen aktualisierten Kader, dieses Mal ohne den Deutschen.

Auf Nachfragen via Twitter reagierte der Texaner nicht.

Bayern-Medienchef Andreas Burkert bestätigte dem SID auf Nachfrage, dass aus der NBA Interesse an einer Verpflichtung des 25-Jährigen bestehe. Eine Anfrage der Mavs bestätigte er allerdings nicht. Klebers Zukunft liege entweder beim FCB oder in der nordamerikanischen Profiliga, wobei die Entscheidung "bis zum 15. Juli" falle.

Kleber wurde wie der frühere NBA-Champion Nowitzki (39) in Würzburg geboren. Beide haben in ihrer Heimatstadt ihre Profikarriere gestartet und spielen auf der Power-Forward-Position.

Laut BIG soll Klebers Teilnahme an der EM (31. August bis 17. September) durch den eventuellen Wechsel nicht gefährdet sein. Den Bayern winkt angeblich eine siebenstellige Ablösesumme.

Weiterlesen