Die Dallas Mavericks bejubeln den Finalsieg
Die Dallas Mavericks bejubeln den Finalsieg © Getty Images

Die Dallas Mavericks gewinnen die Orlando Pro Summer League. Es ist der erste Titel der Mavericks in einer Sommerliga. Im Finale wird es dramatisch.

Die Dallas Mavericks haben sich in der Offseason der NBA einen Titel gesichert. In der Orlando Pro Summer League setzten sich die Texaner die Krone auf.

Die Mavericks, die mit Spielern aufliefen, die sich für einen Vertrag in der NBA empfehlen wollen, setzten sich in der Nacht auf Freitag gegen die Detroit Pistons durch.

Johnathan Motley, der bei den Mavericks bereits einen Kontrakt unterzeichnet hat, der auch für die Entwicklungsliga G-League gilt, erzielte 0,3 Sekunden vor dem Ende den entscheidenden Korb zum 83:81-Sieg nach Verlängerung.

Zuvor hatte Luke Kennard, der zwölfte Pick der Detroit Pistons im diesjährigen NBA-Draft, per Dreier ausgeglichen. Auf Seiten der Mavericks fehlte Top-Rookie Dennis Smith Jr. nach seiner Vertragsunterzeichnung noch.

Für Dallas war es der erste Titel in einer Summer League überhaupt. Dwight Buycks krönte eine starke Turnierleistung mit 28 Punkten im Finale, von denen er 21 Punkte nach der Pause erzielte. Dazu kamen sechs Assists, fünf Rebounds und drei Steals.

Weiterlesen