Cleveland Cavaliers v Boston Celtics - Game Five
Das Finale steht kurz bevor: LeBron James trifft mit den Cavs wie im Vorjahr auf die Warriors © Getty Images

LeBron James ist Opfer einer rassistischen Attacke geworden. 

Das Haus des Superstars wurde offensichtlich einen Tag vor dem Start der NBA-Finals mit einer Hass-Parole verunstaltet. 

TMZ-Sports berichtete, dass Unbekannte an dem Tor von James' Anwesen in Los Angeles das N-Wort mit Spraydosen aufgesprüht haben. Die Polizei bestätigte Huffington Post, dass Beamte wegen eines Vorfalls in den frühen Morgenstunde zu dem Haus gerufen worden waren. 

Das unflätige Graffiti wurde bereits abgedeckt, die Ermittlungen laufen. 

James, der das Haus im Jahr 2015 gekauft hatte, war während dem Vorfall offenbar nicht zu Hause. Sein Haupt-Wohnsitz befindet sich in Akron im US-Bundesstaat Ohio. 

Mit den Cleveland Cavaliers trifft der Superstar am Freitag (3 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US) in den Finals wie schon im Vorjahr auf die Golden State Warriors. 

Weiterlesen