Cleveland Cavaliers v Boston Celtics - Game One
Kevin Love trifft mit seinen Cleveland Cavaliers in den NBA-Finals erneut auf die Golden State Warriors © Getty Images

Die Golden State Warriors gehen als klarer Favorit in die NBA-Finals gegen Titelverteidiger Cleveland. Cavaliers-Star Kevin Love stört das Underdog-Gerede.

Vor den NBA-Finals (ab 2. Juni LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM) scheinen die Rollen klar verteilt. 

Die Golden State Warriors um ihre Superstars Kevin Durant und Steph Curry sind nicht nur bei den Buchmachern der klare Favorit - obwohl die Cleveland Cavaliers von LeBron James als Titelverteidiger in die Neuauflage der Endspielserien von 2015 und 2016 gehen.

Für Gerede um den Underdog-Status seines Teams hat Cavs-Star Kevin Love nur ein müdes Lächeln übrig. (Ergebnisse und Spielplan)

"Dieses ganze Underdog-Ding finde ich lustig", meinte der Forward im Vorfeld der Finals lapidar, "denn, hey, wir verteidigen hier immer noch unseren Titel. Wir wollen den Repeat und werden und werden das als Treibstoff nutzen, als Motivation."

Die Highlights der NBA im Video auf SPORT1.de

Der Big Man, der in den Playoffs bislang überragend spielt und im Schnitt 19 Punkte und 11 Rebounds im Schnitt auflegt, will von einem Nachteil seines Teams nichts wissen, auch wenn die Warriors ohne Niederlage in die Finals maschiert sind (Cleveland verlor immerhin ein Spiel gegen Boston). (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).

"Ich habe nicht das Gefühl, dass wir der Underdog sind", stellte Love klar: "Wir passen von den Matchups her gut zu ihnen, und sie sagen das selbe von uns."

SPORT1 zeigt die kompletten NBA-Finals LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM.

Weiterlesen