Golden State Warriors
Klay Thompson (r.) und Stephen Curry (v.) präsentierten sich gegen Memphis in Gala-Form © Getty Images

Die Splash Brothers Stephen Curry und Klay Thompson drehen gegen Memphis auf und festigen für die Warriors so Platz eins im Westen. Auch ein Routinier brilliert.

Die Splash Brothers Klay Thompson und Stephen Curry haben die Golden State Warriors in der NBA im Kampf um Platz eins in der Western Conference zu einem wichtigen Sieg geführt.

Beim 106:94 gegen die Memphis Grizzlies glänzte Thompson mit 31 Punkten und traf dabei 12 von 18 Versuchen aus dem Feld (7 von 11 Dreier). Curry legte mit 21 Zählern und 11 Assists ein Double-Double auf. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US)

Steve Kerr lobt Andre Iguodala

Zudem präsentierte sich in Abwesenheit des weiterhin verletzten Kevin Durant einmal mehr Andre Iguodala in glänzender Verfassung: Von der Bank aus legte der Routinier 20 Punkte, 7 Rebounds und 4 Assists auf und traf dabei starke 7 von 8 Versuchen aus dem Feld.

Warriors-Coach Steve Kerr lobte den 33-Jährigen anschließend als "unseren besten Spieler der letzten Wochen".

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Für die Grizzlies waren dagegen auch 29 Zähler von Mike Conley nicht genug.

Warriors setzen sich von Spurs ab

Mit nun 59 Siegen und 14 Niederlagen verschafften sich die Warriors an der Spitze der Western Conference wieder etwas Luft auf den ersten Verfolger San Antonio Spurs (56-16). (Die Tabellen der NBA)

Die Grizzlies (40-33) müssen trotz der Niederlage als Siebter im Westen wohl nicht mehr ernsthaft um die Playoff-Teilnahme zittern, zu weit entfernt scheinen die nachfolgenden Portland Trail Blazers und Denver Nuggets (beide 35-38).

Weiterlesen