Minnesota Timberwolves v Oklahoma City Thunder
Russell Westbrook gelang gegen die Jazz das 30. Triple-Double der Saison © Getty Images

Russell Westbrook liefert in der NBA seine nächste Gala-Vorstellung ab. Der Superstar der Oklahoma City Thunder bezwingt die Utah Jazz nahezu im Alleingang.

Russell Westbrook hat seinem Ruf als Triple-Double-Maschine der NBA einmal mehr alle Ehre gemacht. Der Superstar führte die Oklahoma City Thunder quasi im Alleingang zum 35. Saisonsieg.

Beim 109:106-Erfolg gegen die Utah Jazz erzielte Westbrook 43 Punkte und machte mit elf Rebounds und zehn Assists sein viertes Triple-Double in Folge perfekt. In der laufenden Saison war es bereits sein 30. (Tabellen der NBA)

"Sie haben uns einen Kampf geliefert. Sie sind ein tolles Team. Ich denke, wir haben alles richtig gemacht, indem wir unseren Stil durchgezogen haben", sagte Westbrook nach der Partie, der auch in der Schlussphase die Nerven behielt.

Westbrook schlägt in Crunchtime zu

Mit zwölf Punkten in den letzten gut zwei Minuten entschied der 28-Jährige letztlich das enge Spiel zu Gunsten von OKC.

"Das war jahrelang unser Problem, dass wir die entscheidenden Würfe nicht bekommen und die Spiele nicht zugemacht haben", ergänzte Westbrook: "Das ist denke ich auch Teil meiner Aufgaben."

Der zweiterfolgreichste Werfer der Thunder war Doug McDermott mit 16 Punkten. Die geschlossene Teamleistung der Jazz, die in der Tabelle der Western Conference als Vierter drei Plätze vor Oklahoma rangieren, reichte letztlich nicht aus gegen einen alles überragenden Russell Westbrook.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen. Jeden Donnerstag um 23:30 Uhr im TV auf SPORT1

Weiterlesen