Paul Zipser (M.) erlebte mit den Chicago Bulls einen Abend zum Vergessen © Getty Images

Paul Zipser und die Chicago Bulls bangen um den Einzug in die NBA-Playoffs. Gegen die 76ers setzt es eine weitere Pleite - die eigenen Fans reagieren genervt.

Die Chicago Bulls haben im Kampf um die Playoffs in der NBA einen bitteren Rückschlag erlitten. Das Team des deutschen Nationalspielers Paul Zipser unterlag zuhause den Philadelphia 76ers 107:117 (46:59).

Mit nun 34 Siegen und 39 Niederlagen belegen die Bulls nur Platz neun im Osten und drohen die Postseason zu verpassen. (Die Tabellen der NBA)

Zipser stand erneut in der Starting Five, konnte aber mit nur zwei Punkten in 23 Minuten keine Akzente setzen. Insgesamt traf der Ex-Bayer nur einen seiner fünf Wurfversuche und hatte mit -17 den zweitschlechtesten Plus-Minus-Wert seines Teams, das von den eigenen Fans ausgepfiffen wurde.

Lediglich Jimmy Butler wehrte sich mit 36 Punkten, elf Assists und sieben Rebounds gegen die Niederlage. Bei den ersatzgeschwächten 76ers glänzte Dario Saric mit 32 Punkten und zehn Rebounds. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US)

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen.

Weiterlesen