Paul Zipser verwandelte vier von sechs Würfen
Paul Zipser verwandelte vier von sechs Würfen © Getty Images

Paul Zipser zeigt in 18 Minuten Spielzeit erneut eine starke Vorstellung. Die Bulls können einen Bankspieler der Clippers nicht stoppen, die Stars enttäuschen.

Ein erneut starker Paul Zipser hat die Niederlage der Chicago Bulls gegen die Los Angeles Clippers in der NBA nicht verhindern können.

Der deutsche Nationalspieler kam bei der 91:101-Pleite auf zehn Punkte in 18 Minuten und verwandelte dabei vier seiner sechs Würfe. Zipser stand in der ersten Hälfte des vierten Viertels auf dem Feld, konnte allerdings dieses Mal in der entscheidenden Phase nicht auftrumpfen wie gegen Golden State. Seine zehn Punkte waren die beste Ausbeute der Bulls-Bankspieler (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).

Die Superstars Jimmy Butler (16) und Dwyane Wade (10, 2-11 aus dem Feld) konnten allerdings nicht ihr gewohntes Niveau abrufen.

Die Highlights der NBA im Video auf SPORT1.de

Bei den Gästen ragte Bankspieler Jamal Crawford mit 25 Punkten heraus. Blake Griffin und Chris Paul kamen zusammen auf 33 Zähler, DeAndre Jordan sammelte 14 Rebounds ein (Ergebnisse und Spielplan).

"Wir haben definitiv einen Sieg gebraucht", sagte Crawford: "Alles ist dann besser. Das Essen schmeckt besser, der Flug ist besser."

Chicago bleibt in der Eastern Conference mit 31 Siegen und 31 Niederlagen auf dem siebten Rang, die Clippers (37-25) stehen im Westen auf Platz fünf.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen. Am Mittwoch um 23:30 Uhr im TV auf SPORT1

Weiterlesen