Paul Zipser traf gegen die Golden State Warriors einen wichtigen Dreier © SPORT1

Mit seinem vorentscheidenden Dreier sorgt Paul Zipser für den überraschenden Sieg seiner Chicago Bulls. Er ist überglücklich nach seinem starken Comeback.

Paul Zipser (23) hat im Spiel gegen die Golden State Warriors in der vorletzten Minute den vorentscheidenden Dreier zum 91:85 verwandelt, ein Highlight seiner noch jungen NBA-Karriere.

Deswegen schwebt er auf Wolke sieben. "Der Dreier gegen so eine Mannschaft war natürlich ein ganz besonderer Moment, neben meinem Debüt in New York vielleicht der Moment, an den ich mich bisher in der NBA am liebsten erinnere", sagte Small Forward Zipser bei Focus Online.

Gegen den Vizemeister und NBA-Spitzenreiter überraschten die Bulls mit einem 94:87-Sieg und beendete den Lauf der Warriors. "Ich bin jetzt in der NBA angekommen", sagte Zipser nach seinem starken Auftritt.

Sein Erfolgsgeheimnis sei einfach. "Ich habe den Trainern hier von der ersten Sekunde an gezeigt, dass ich hart an mir arbeite. Nur so konnte ich meine Chancen bekommen", erklärte der frühere Münchner.

In erster Linie sei seine Aufgabe bei den Bulls "die Defensive - und genau über diese starke Verteidigung habe ich dann auch Selbstvertrauen im Angriff bekommen. Auf einmal sind die Würfe gefallen." Gegen Golden State kam der Nationalspieler aus Heidelberg bei seinem 23. NBA-Einsatz in 22:46 Minuten auf neun Punkte und vier Rebounds.

Weiterlesen