New York Knicks v Dallas Mavericks
Dirk Nowitzki gelang in Atlanta ein Double-Double © Getty Images

Die Dallas Mavericks kämpfen sich bei den Atlanta Hawks stark ins Spiel zurück. Doch am Ende siegt das Team von Dennis Schröder gegen Dirk Nowitzki und Co.

Dirk Nowitzki musste sich im deutschen Duell in der NBA Dennis Schröder geschlagen geben. Trotz einer Aufholjagd der Dallas Mavericks behielten die Atlanta Hawks am Ende mit 100:95 in eigener Halle die Oberhand.

Die Gastgeber lagen lange Zeit vorne, der Vorsprung wuchs auf bis zu zwölf Punkte, ehe die Mavs im Schlussviertel mit 90:87 die Führung übernahmen. In der Endphase brachte Atlanta den Sieg dank eines starken Paul Millsap dennoch über die Ziellinie.

Der Forward der Hawks war mit 18 Punkten, zehn Assists und acht Rebounds bester Akteur seines Teams. Schröder steuerte 17 Zähler und sechs Vorlagen bei und war vor allem in der Anfangsphase auffällig.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen. Jeden Donnerstag um 23:30 Uhr im TV auf SPORT1

Nowitzki stark beim Rebound

Auf Dallas' Seite überzeugte Nowitzki unter dem Korb. Mit elf Punkten und zehn Rebounds gelang Dirkules ein Double-Double. Allerdings leistete er sich auch vier Turnover und traf keinen seiner sechs Versuche aus der Distanz.

"Alle waren irgendwie links. Ich hatte nicht den richtigen Touch von der Dreierlinie", haderte Nowitzki: "Ich hätte aber den einen kurz vor Schluss machen müssen."

Während die Hawks als Fünfter der Eastern Conference mit nun 34 Siegen so langsam für die Playoffs planen können, benötigen die Mavs schon einen Wahnsinns-Endspurt, um den Sprung unter die besten Acht im Westen zu schaffen. Derzeit sind sie mit 24 Erfolgen Zwölfter. (Tabellen der NBA)

Weiterlesen