Mason Plumlee, Denver Nuggets, Washington Wizards
Mason Plumlee (l.) kassierte einen bösen Tritt © Getty Images

Die Denver Nuggets kassieren gegen Washington eine Niederlage. Center Mason Plumlee muss zudem einen schmerzhaften Tritt in die empfindliche Zone einstecken.

Markieff Morris hat beim 123:113-Sieg seiner Washington Wizards gegen die Denver Nuggets in der NBA für eine unschöne Aktion gesorgt.

Der Forward trat Denvers Center Mason Plumlee voll in die "Nuggets". Im vierten Viertel landete Morris' Fuß zwei Minuten vor Schluss in einer Zone, in der kein Fuß landen sollte.

Zuvor hatte Plumlee bei einer Verteidigungsaktion Morris den Ball aus den Händen geschlagen und wurde dafür bitter bestraft. Allerdings musste auch Morris für seine Aktion die Konsequenzen tragen: Der Forward wurde disqualifiziert.

Einige User bei Twitter verteidigten die Aktion allerdings, weil Morris doch den Ball beziehungsweise die Bälle getroffen habe (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).

Zumindest brachte sein Team den Vorsprung auch ohne ihn über die Zeit. John Wall war mit 30 Punkten und zehn Assists überragender Mann, Morris erzielte elf Zähler.

Die Highlights der NBA im Video auf SPORT1.de

Bei den Nuggets glänzten Gary Harris (26 Punkte), Wilson Chandler (21) und Plumlee (19/10 Rebounds/5 Assists).

Weiterlesen