Willie Cauley-Stein gegen die Los Angeles Clippers
Willie Cauley-Stein bestraft in letzter Sekunde desolate Los Angeles Clippers © Getty Images

Die Los Angeles Clippers verspielen gegen die Kings im letzten Viertel einen 18-Punkte-Vorsprung - und werden kurz vor Schluss von Willie Cauley-Stein bestraft.

Die Los Angeles Clippers haben in der NBA vor heimischer Kulisse nach einer desolaten Schlussphase eine peinliche Pleite gegen die Sacramento Kings einstecken müssen.

Die Clippers verloren im kalifornischen Duell letztlich mit 97:98 - nachdem sie knapp acht Minuten vor Schluss noch mit acht Punkten Vorsprung geführt hatten. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US)

Willie Cauley-Stein besiegelte mit seinem Treffer nach Offensivrebound drei Sekunden vor dem Ende das Schicksal der Clippers, Chris Pauls Versuch in letzter Sekunde fand anschließend nicht mehr den Weg in den Korb.

Chris Paul: "Eine üble Niederlage"

"Das ist eine üble Niederlage. Wahrscheinlich die schlimmste, die ich in meiner Karriere in der Regular Season erleben musste", sagte Paul nach der Partie konsterniert.

Der Point Guard der Clippers kam insgesamt auf 17 Punkte und 9 Assists, DeAndre Jordan steuerte 20 Punkte und 11 Rebounds bei.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Auf der Gegenseite schnappte sich Matchwinner Cauley-Stein neben seinen acht Punkten auch starke 14 Rebounds, bester Werfer der Kings war Darren Collison mit 19 Zählern.

Clippers hecheln Utah Jazz hinterher

Für die Clippers bedeutet die 31 Saisonniederlage einen herben Rückschlag im Kampf um das Heimrecht in der ersten Playoff-Runde: Mit einer Bilanz von 44-31 rangiert L.A. im Westen auf Rang fünf hinter den Utah Jazz (44-29).

Sacramento (28-45) hat als 13. der Western Conference nur noch theoretische Chancen auf einen Platz in der Postseason. (Die Tabellen der NBA)

Weiterlesen