Dirk Nowitzki liegt mit den Dallas Mavericks auf Rang zwölf im Westen
Dirk Nowitzki liegt mit den Dallas Mavericks auf Rang zwölf im Westen © Getty Images

Dirk Nowitzki plant eine Rückkehr in der kommenden Saison. Nur "drastische Veränderungen" könnten ein Umdenken erzeugen. Er nimmt eine Fabelmarke ins Visier.

Ein vorzeitiges Karriereende von Dirk Nowitzki nach der laufenden Saison rückt immer mehr in weite Ferne. Auf die ESPN-Frage, ob eine Fortsetzung seiner Karriere in der NBA-Spielzeit 2017/2018 sicher sei, sagte Nowitzki: "Ich denke schon."

Nur "drastische Veränderungen in den nächsten Wochen oder den letzten Saisonwochen" könnten den deutschen Superstar ins Grübeln bringen. "Aber das erwarte ich nicht", so Nowitzki. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US)

Der 38-Jährige liegt derzeit auf Rang sechs in der ewigen Punkteliste. Nach dem Sieg der Dallas Mavericks gegen die Memphis Grizzlies fehlen Nowitzki nur noch 38 Zähler bis zur Fabelmarke von 30.000 Karrierepunkten, die bisher nur Kareem Abdul-Jabbar, Karl Malone, Kobe Bryant, Michael Jordan und Wilt Chamberlain geknackt haben. Nach einem miserablen Saisonstart ist Dallas aktuell wieder in Playoffnähe (Die Tabellen der NBA).

"Ich habe letzten Sommer gesagt: 'Ich habe einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben und das heißt dass ich für weitere zwei Jahre spielen will'", meinte der Superstar, der in seiner Karriere bisher nur für die Texaner gespielt hat.

Sollte er auch in der kommenden Spielzeit das Mavs-Trikot tragen, wäre er der einzige Spieler in der Geschichte neben Kobe Bryant, der 20 Jahre für eine Franchise auflief. "20 ist eine großartige Zahl. Und 20 Jahre in einem Team ist eine weitere tolle Leistung", so Nowitzki: "Zudem werde ich im anschließenden Sommer 40 Jahre alt. Dann war ich von 20 bis 40 in der Liga - das nehme ich ins Visier."

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen. Am Mittwoch um 23:30 Uhr im TV auf SPORT1

Die Mavericks haben bei Nowitzki eine Team-Option über 25 Millionen, die seinen Vertrag automatisch verlängern würde. Es scheint allerdings wahrscheinlicher, dass beide Parteien einen neuen Deal verhandeln, um mehr Platz unter dem Salary Cap (Gehaltsobergrenze) zu haben.

Weiterlesen