Paul Zipser verfehlte diesen Korbleger im Spiel der Chicago Bulls gegen die Detroit Pistons
Paul Zipser durfte gegen Detroit von Beginn an ran © Getty Images

Paul Zipser rückt für den verletzten Dwyane Wade in die Startformation der Bulls, weiß seine Chance gegen die Detroit Pistons aber nicht zu nutzen.

Paul Zipser lässt eine große Chance ungenutzt: Der deutsche NBA-Profi rückte bei den Chicago Bulls für den verletzten Dwyane Wade in die Starrformation. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US)

Bei der 95:109-Niederlage gegen die Detroit Pistons enttäuschte der Forward allerdings und brachte es in immerhin 31 Einsatzminuten gerade einmal auf vier Zähler.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen. Am Mittwoch um 23:30 Uhr im TV auf SPORT1

Nur vier Feldwürfe

Zipser spielte bei seinem fünften Einsatz in der Starformation im 25. Spiel für die Bulls äußerst zurückhaltend, nahm sich lediglich vier Feldwürfe, von denen er zwei verwandelte. Dazu sammelte der Deutsche vier Rebounds und einen Assist.

Die Highlights der NBA im Video auf SPORT1.de

Ohne Superstar Wade standen die Bulls bei den Pistons auf verlorenem Posten. Im Grunde stemmte sich auf Seiten Chicagos nur All Star Jimmy Butler mit 27 Punkten, neun Rebounds und vier Assists gegen die Pleite, die gerade im Schlussviertel durchaus deutlich ausfiel.

Jackson nimmt das Heft in die Hand

Bei Detroit nahm vor allem Pointguard Reggie Jackson das Heft in die Hand und steuerte 26 Punkte und sechs Assists zum 31. Heimsieg der Pistons bei.

Mit dem Erfolg zieht Detroit (31-32) mit den Bulls in der Eastern Conference nach Siegen gleich. Das Zisper-Team liegt auf Platz sieben, die Pistons folgen auf dem achten Rang.

Für beide Teams dürfte das Rennen um die NBA-Playoffs in den kommenden Wochen also noch ein heißer Tanz werden. (Ergebnisse und Spielplan)

Weiterlesen