Russell Westbrook ist auch von den Utah Jazz nicht zu stoppen. Mit seinem 32. Triple-Double zieht er an einer Legende vorbei und jagt einen ewigen Rekord.

Russell Westbrook hat in der NBA Geschichte geschrieben.

Der Guard der Oklahoma City Thunder erzielte beim 112:104-Sieg seines Team gegen die Utah Jazz mit 33 Punkten, elf Rebounds und 14 Assists ein Triple-Double. Es war das 32. Mal, dass Westbrook dieses Kunststück in dieser Saison gelang (Ergebnisse und Spielplan).

Damit zog Westbrook an Wilt Chamberlain vorbei, dem in der Saison 1967–68 31. Triple-Doubles gelungen waren (Die Tabellen der NBA).

"Es ist unglaublich, was er macht", sagte Headcoach Billy Donovan. Bereits zu Beginn des dritten Viertels hatte er sein "dreifaches Doppel" auf dem Konto - und ließ anschließend noch 20 Punkte, zwei Assists und einen Rebound folgen.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Nun nimmt Westbrook Oscar Robertson ins Visier, der 1961-62 41 Triple-Doubles erzielt hatte. Westbrook ist derzeit auch auf Kurs, nach Robertson der einzige Spieler zu werden, der über eine Saison hinweg in drei Kategorien zweistellige Werte vorweisen kann.

Weiterlesen