Dwyane Wade spielt seit 2003 in der NBA
Dwyane Wade spielt seit 2003 in der NBA © Getty Images

Nach der Kritik von Dwyane Wade an der Einstellung der jüngeren Teamkollegen schlagen diese zurück. In einem Meeting kritisieren sie Wade Trainingsbeteiligung.

Die Unruhe bei den Chicago Bulls geht weiter. Die jüngeren Spieler der Bulls sind offenbar nicht damit einverstanden, wie oft Dwyane Wade in der Trainingshalle erscheint. Das erklärte Taj Gibson, der mit 31 Jahren ebenfalls zu den Veteranen im Team zählt, bei ESPN.

In der Woche hatten Wade und Teamkollege Jimmy Butler öffentlich die Einstellung der jungen Mitspieler kritisiert. Daraufhin war Rajon Rondo, ebenfalls ein Alphatier, das Duo über Instagram angegangen. Die Streithähne verfolgten den Beginn der Partie gegen Miami nur von der Bank aus, das Spiel ging nach einer schwachen Leistung verloren.

Nun berichtete Gibson von einem Teammeeting am Freitag. "Die jungen Leuten fordern ein bisschen mehr von ihm", sagte Gibson über Wade. Am Samstag kam der 35-Jährige allerdings zum Training. "Er hat die jungen Spieler gepusht. Das ist ein Zeichen, dass das Meeting ein bisschen was gebracht hat", so Gibson: "Wir versuchen, alle negativen Aspekte auszumerzen."

Weiterlesen