Kevin Durant (l.) erzielte 32 Punkte
Kevin Durant (l.) erzielte 32 Punkte © Getty Images

Die Golden State Warriors stellen in Houston ihre Klasse unter Beweis. Die Dreierqualitäten der Rockets kommen nicht zum Tragen. Kevin Durant glänzt.

Die Golden State Warriors haben in der NBA das nächste Ausrufezeichen gesetzt. Golden State gewann bei den Houston Rockets deutlich mit 125:108 (62:57) und feierte den sechsten Sieg in Serie (Ergebnisse und Spielplan).

Die Warriors hielten die Dreierspezialisten aus Houston bei nur sieben Treffern bei 35 Versuchen. James Harden verfehlte jeden seiner fünf Versuche aus der Distanz und und kam auf 17 Punkte, elf Assists und sieben Rebounds. Eric Gordon, der die Liga in getroffenen Dreiern anführte, schoss bei sieben Versuchen nur Fahrkarten.

Die Highlights der NBA im Video auf SPORT1.de

Kevin Durant war mit 32 Punkten bester Werfer der Warriors. Stephen Curry erzielte 24 Zähler, Draymond Green kam auf 15 Punkte. Kurios: Alle drei verteilten zudem sieben Assists (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).

(Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen. Jeden Donnerstag um 23:30 Uhr im TV auf SPORT1.)

"Das war gute Defense von uns", sagte Durant: "Sie hatten keinen Rhythmus." Erst zum vierten Mal in diesem Jahr verwandelte Houston weniger als zehn Dreier. "Keiner von uns ist glücklich, aber das passiert", sagte Harden.

Golden State steht mit 37 Siegen und sechs Niederlagen an der Spitze der Liga. Die Rockets sind im Western weiterhin Dritter, kassierten aber die vierte Pleite in den vergangenen sechs Partien (Die Tabellen der NBA).

Weiterlesen