Dennis Schröder (r.) im Duell mit Bostons Isaiah Thomas
Isiah Thomas wehrt sich gegen die Beleidigungs-Vorwürfe von Dennis Schröder © Getty Images

Isiah Thomas wehrt sich nach den Beleidigungs-Vorwürfen von Dennis Schröder und wirft dem deutschen Nationalspieler eine Lüge vor und kritisiert dessen Verhalten.

Isiah Thomas von den Boston Celtics bezichtigt Atlantas Dennis Schröder der Lüge.

Nach dem Aufeinandertreffen von Boston und Atlanta hatte sich Schröder beschwert, dass Thomas seine Mutter beleidigt habe."Ich spiele nur Basketball. Wenn er meint, meine Mutter verfluchen oder dummes Zeug über meine Familie sagen zu müssen, hat das nichts mit Basketball zu tun", klagte der deutsche Aufbauspieler.

Nun hat sich Isiah Thomas in einer Presserunde zu den Vorwürfen des Hawks-Point-Guards geäußert.(Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US)

"Zu 100 Prozent eine Lüge"

"Ich spreche nicht über de Mütter von anderen. Ich beleidige nicht die Mütter von anderen und ich beleidige auch nicht die Familien von anderen Spielern", sagte der Celtics-Star und wandte sich direkt an Schröder: "Was auch immer er sagte, es ist zu 100 Prozent eine Lüge. Und er weiß das."

Zwar werde er alles unternehmen, um ein Spiel zu gewinnen – auch Trash-Talk – "aber ich werde keine Familienmitglieder beleidigen", erklärte der 27-Jährige.

Neues NBA-Magazin: Fastbreak - Dein NBA Week Pass

"Ich kenne seine Mutter gar nicht, daher beleidige ich sie auch nicht, wie er mir vorwarf oder worüber er log."

Das Kapitel Dennis Schröder sei für Thomas von nun an geschlossen, "denn er ist nicht auf dem Niveau, wo ich sein will. Ich werde ihn in Zukunft nicht mehr beachten."

Schon in den letztjährigen Playoffs waren Thomas und Schröder aneinandergeraten und der deutsche Nationalspieler kassierte eine Backpfeife vom Boston-Star.

Weiterlesen