Dirk Nowitzki verwandelte zwei Dreier
Dirk Nowitzki verwandelte zwei Dreier © Getty Images

Völlig überraschend setzt sich Dallas im texanischen Derby in San Antonio durch. Dirk Nowitzki wird zum Blockmonster, Stephen Currys Bruder überragt.

Die Dallas Mavericks haben in der NBA überraschend bei den San Antonio Spurs gewonnen und damit einen Fluch beendet.

Dallas gewann in San Antonio mit 105:101 und damit zum ersten Mal nach zuvor zwölf Pleiten hintereinander beim texanischen Rivalen (Ergebnisse und Spielplan).

Dirk Nowitzki überzeugte mit 15 Punkten, zehn Rebounds und vier Blocks in 28 Minuten. Bester Werfer war Seth Curry mit 24 Zählern, der Bruder von Superstar Stephen Curry kam zudem auf zehn Rebounds und fünf Assists. "Erster Sieg seit sechs Jahren hier, das klingt gut", sagte Curry.

Kawhi Leonard (24) war bester Punktesammler bei den Spurs.

Die Highlights der NBA im Video auf SPORT1.de

Neuzugang startet und überzeugt

Der erst zuvor verpflichtete Yogi Ferrell stand für Dallas in der Startformation und zeigte mit neun Punkten und sieben Assists eine solide Vorstellung. Der Spielmacher verwandelte die entscheidenden Freiwürfe zum 105:101. "Er hat extrem gut gespielt. Es hat nur gepasst, dass er die Chance bekommen hat, die siegbringenden Würfe zu verwandeln", sagte Headcoach Rick Carlisle.

Dallas liegt mit 17 Siegen und 30 Niederlagen weiterhin auf Rang 13 im Westen, hat die achtplatzierten Denver Nuggets (21-25) aber weiter im Blick. San Antonio (36-11) bleibt erster Verfolger der Golden State Warriors (Die Tabellen der NBA).

"Wir haben zuviele mentale Fehler in der Defensive begangen", sagte Trainer Gregg Popovich.

Weiterlesen