Dennis Schröder
Dennis Schröder glänzte gegen die Brooklyn Nets einmal mehr © Getty Images

Dennis Schröder trägt seine Atlanta Hawks zum nächsten Sieg. Dabei gelingt ihm ein seltenes Kunststück. Auch ein Ex-Bayer spielt groß auf. Die Celtics patzen.

Dennis Schröder hat die Atlanta Hawks zu einem 117:97-Erfolg bei den Brooklyn Nets und damit zum siebten Sieg in Folge in der NBA geführt.

Mit 19 Punkten und zehn Assists war der 23-Jährige in beiden Kategorien der beste Spieler im Team von Coach Mike Budenholzer (Ergebnisse und Spielplan).

Damit untermauerte Schröder seine Ambitionen auf die Nominierung für das All-Star Game am 19. Februar in New Orleans.

Neues NBA-Magazin: Fastbreak - Dein NBA Week Pass

Schröder bleibt ohne Turnover

Von seinen 14 Würfen aus dem Feld brachte Schröder sieben im Korb unter. Zudem blieb der Point Guard in 30 Minuten Spielzeit komplett ohne Turnover. Es war erst das zweite Mal in dieser Saison, dass ihm dieses Kunststück gelang. 

Auch Paul Millsap (14), Dwight Howard (14), Kris Humphries (13), Malcolm Delaney (12) und Thabo Sefolosha punkteten bei den extrem ausgeglichenen Hawks ebenfalls zweistellig.

Für den früheren Bayern-Star Delaney war es die zweitbeste Ausbeute seiner NBA-Karriere. Star-Center Howard brachte es mit 16 Rebounds auf ein Double-Double.

Hawks rücken Celtics näher

Die Nets hatten in Brook Lopez ihren Topscorer. Der Center legte 20 Punkte auf.

Die Highlights der NBA im Video auf SPORT1.de

Durch die 106:114-Niederlage der Boston Celtics (23:15 Siege) im Verfolgerduell bei den Toronto Raptors (25:13) rückten die Hawks (22:16) als Vierter der Eastern Conference bis auf einen Sieg an den Rekordmeister und Platz drei heran.

Brooklyn bleibt nach der siebten Pleite in Serie mit nur acht Siegen aus 37 Spielen das schlechteste Team der Liga (Die Tabellen der NBA).

Weiterlesen