Dirk Nowitzki erzielte 19 Punkte
Dirk Nowitzki erzielte 19 Punkte © Getty Images

Dirk Nowitzki zeigt sich gegen Miami erneut in guter Verfassung, kann die Pleite gegen ein Kellerkind aber nicht verhindern. Bei den Heat überragt ein Guard.

Die Dallas Mavericks haben in der NBA nach zuletzt drei Siegen in Folge einen Rückschlag kassiert.

Dallas unterlag den Miami Heat mit 95:99 (53:44) und verpasste es, im Playoff-Rennen der Western Conference näher an Rang acht zu rücken. Mit 14 Siegen und 28 Niederlagen liegen die Mavericks auf Rang zwölf weiterhin drei Erfolge hinter den Denver Nuggets (17-24), die aktuell trotz der Niederlage gegen die San Antonio Spurs den letzten Playoff-Platz belegen (Die Tabellen der NBA).

Dirk Nowitzki bestätigte bei der Pleite gegen Miami seine aktuell gute Verfassung. Der deutsche Superstar war mit 19 Punkten Topscorer seines Teams. Auch Wesley Matthews (18), Harrison Barnes (15), Seth Curry (15) und J.J. Barea (13) punkteten zweistellig (Ergebnisse und Spielplan).

Die Highlights der NBA im Video auf SPORT1.de

"Die Schlussphase war hart für uns", sagte Nowitzki: "Wir lagen vorn und sind dann schnell mit sieben oder acht Punkten hinten gelegen. Dann kamen die Starter wieder rein, aber wir mussten danach versuchen, irgendwie aufzuholen. Das war eine schlechte Phase."

Überragender Mann auf dem Feld war Heat-Guard Goran Dragic, dem 32 Punkte gelangen. Center Hassan Whiteside (13 Punkte/acht Rebounds) hatten die Mavs relativ gut im Griff (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).

Miamis Lage ist trotz des Sieges weitaus schlechter als die der Mavericks. Mit 13 Siegen und 30 Niederlagen hinken die Heat Playoff-Rang acht (Chicago Bulls/21-22) deutlich hinterher. Umso ärgerlicher für Dallas, dass man den Aufwärtstrend gegen das Kellerkind nicht bestätigen konnte.

Unglücklich lief es auch für den spanischen Starspieler Pau Gasol. Der Center der San Antonio Spurs brach sich beim Aufwärmen vor dem Spiel gegen die Denver Nuggets (118:104) den vierten Mittelhandknochen. Wie lange er ausfällt, ist noch nicht klar.

Weiterlesen