San Antonio Spurs v Los Angeles Clippers
Kawhi Leonard (l.) traf zehn seiner elf Versuche von der Freiwurflinie © Getty Images

Die Los Angeles Clippers schlagen die San Antonio Spurs im Spitzenspiel der Western Conference. Auch ein gut aufgelegter Kawhi Leonard reicht den Gästen nicht.

Die Los Angeles Clippers haben im Spitzenspiel der NBA die Oberhand behalten. Das Team von Trainer Doc Rivers setzte sich in einem umkämpften Match mit 106:101 gegen die San Antonio Spurs durch.

Dadurch rückte L.A. mit nun 22 Siegen in der Tabelle der Western Conference bis auf einen Erfolg an die Spurs, die hinter den Golden State Warriors auf Platz zwei rangieren, heran.

(Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US)

Während sich die Clippers, denen Blake Griffin verletzt fehlte, durch eine starke Teamleistung auszeichneten - Chris Paul war mit 19 Punkten bester Werfer -, konnte San Antonios Kawhi Leonard auch durch eine Gala die Niederlage seiner Mannschaft nicht verhindern.

Dem Forward gelangen 27 Zähler und neun Rebounds. Highlight seines Auftritts waren zwei erfolgreiche Blocks innerhalb von 30 Sekunden.

Neben Leonard glänzte Pau Gasol mit 21 Punkten und neun Rebounds.

Weiterlesen