Kevin Durant (M.) kam im Sommer von den Oklahoma City Thunder
Kevin Durant (M.) kam im Sommer von den Oklahoma City Thunder © Getty Images

Kevin Durant trifft beim nächsten Kantersieg der Golden State Warriors traumwandlerisch sicher. Stephen Curry packt mal wieder einen Buzzer Beater aus.

Die Golden State Warriors haben in der NBA den nächsten lockeren Sieg eingefahren.

Golden State bezwang die Portland Trail Blazers mit 135:90 und feierte den vierten Erfolg nacheinander und den 24. im 28. Spiel. Mit 45 Punkten Unterschied hat in diesem Jahr noch keine Mannschaft gewonnen (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).

Kevin Durant war mit 34 Punkten, elf Rebounds und vier Assists der überragende Mann auf dem Platz. Der MVP von 2014 verwandelte elf seiner 13 Würfe aus dem Feld, darunter vier von fünf Dreiern. Für Durant war es das 79. Spiel in der Karriere mit mindestens 30 Punkten und zehn Rebounds. Das sind seit seinem Eintritt in die NBA 2007 die meisten der Liga.

Curry trifft Buzzer Beater

Stephen Curry kam auf 19 Zähler und sechs Vorlagen und traf am Ende des dritten Viertels mit der Sirene aus über achteinhalb Metern. Draymond Green überzeugte mit zwölf Rebounds und 13 Assists. Bankspieler Ian Clark markierte mit 23 Punkten eine Karrierebestleistung.

Bei den Trail Blazers, die bei 13 Siegen und 16 Niederlagen stehen, war Damian Lillard (20) bester Punktesammler. "Es ist beschämend, wenn du mit 45 Punkten verlierst. Du willst gegen das beste Team der Liga besser spielen", sagte Trainer Terry Stotts.

Nachdem sie am Donnerstag gegen die Knicks 41 Assists verteilt hatten, brillierte Golden State gegen Portland mit 36 Vorlagen erneut mit Teambasketball.

Weiterlesen