Die Golden State Warriors lassen im NBA-Topduell gegen Toronto nichts anbrennen. Ein Duo läuft zur Höchstform auf. Schon das erste Viertel hat es in sich.

Die Golden State Warriors haben einmal mehr ihre Ausnahmestellung in der NBA unter Beweis gestellt.

Im Topduell gegen die Toronto Raptors ließen die Kalifornier überhaupt nichts anbrennen und siegten mit 121:111.

Bereits nach dem ersten Viertel war die Partie so gut wie gelaufen. Mit 42 Punkten zog der Vizemeister den Kanadiern schon früh den Zahn (Neues NBA-Magazin: Fastbreak - Dein NBA Week Pass).

Den 17:42-Rückstand konnten die Gäste zwar noch verkleinern, der Erfolg der Warriors geriet aber zu keinem Zeitpunkt mehr in Gefahr.

Curry und Durant überragen

Stephen Curry führte Golden State mit 28 Punkten, sieben Rebounds und sieben Assists an.

(Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US)

Kevin Durant verbuchte mit 22 Zählern und 17 Rebounds ein Double-Double. Der Star-Neuzugang steuerte außerdem sieben Assists und sechs Blocks bei.

Beste Akteure bei den Raptors waren DeMar DeRozan (29 Punkte) und Kyle Lowry (27 Punkte, elf Assists). DeRozan zog mit nun 10.290 Punkten für die Kanadier in der ewigen Scorerliste an Chris Bosh (10.275) vorbei.

Die Warriors bleiben mit 28:5-Siegen das beste Team der Liga. Toronto (22:9) ist Spitzenreiter Cleveland Cavaliers (23:7) im Osten als Zweiter weiter auf den Fersen (Spielplan und Tabellen der NBA).

Weiterlesen