Kings-Star DeMarcus Cousins ist von den Trail Blazers nicht zu stoppen. Ein bizarrer Vorfall mit den Schiedsrichtern lässt den NBA-Riesen allerdings wüten.

DeMarcus Cousins hat für eine erneute Show gesorgt. Der Superstar der Sacramento Kings führte sein Team mit unglaublichen 55 Punkten zum Sieg gegen die Portland Trail Blazers.

Cousins verwandelte beim 126:121 starke 17 von 28 Würfen und griff sich zudem 13 Rebounds. Am Ende der Partie stand aber auch Cousins' nicht vorhandene Liebe zu den Schiedsrichtern im Mittelpunkt (Neues NBA-Magazin: Fastbreak - Dein NBA Week Pass).

Cousins fliegt und kehrt zurück

Der Center ging in der Schlussminute erfolgreich zum Korb und wurde dabei gefoult. Er feierte die Punkte vor der Bank der Blazers, wobei sein Mundschutz herausfiel. Die Schiedsrichter gaben ihm deswegen zunächst sein zweites technisches Foul und schickten ihn vom Feld. Anschließend nahmen sie die Entscheidung aber zurück, sodass Cousins, der bereits Richtung Kabinen gelaufen war, zurückkehren und den Freiwurf zur 122:119-Führung verwandeln konnte (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).

Die bizarre Szene ließ Cousins, der bereits häufiger mit Referees aneinandergeraten war, nach Spielende wüten. "Das ist lächerlich. Es ist deutlich zu sehen, was hier Nacht für Nacht gemacht wird", beschwerte sich Cousins über die seiner Meinung nach ungerechte Behandlung: "Ich hoffe, die Welt kann sehen, was wirklich los ist. Denn es wird wirklich lächerlich."

Auf die Frage, ob der Mundschutz aus Versehen aus seinem Mund fiel, gab Cousins eine klare Antwort: "Ja, Mann! Das ist lächerlich."

Mikrofon ausgestellt

Kurioserweise wurde im Interview nach der folgenden Frage das Mikrofon ausgestellt, obwohl (oder gerade weil?) der wütende Cousins sich offenbar weiter aufregte.

Cousins hatte erst zuletzt für Aufsehen gesorgt, als er sich mit einem Reporter angelegt hatte. Aus Wut über eine kritische Kolumne hatte sich der Hüne bedrohlich vor einem Journalisten aufgebaut. Dafür wurde Cousins von seinem Team mit etwa 50.000 Dollar bestraft.

Sportlich ähnlich stark wie Cousins war Bostons Isaiah Thomas beim 112:109-Sieg seiner Celtics bei den Memphis Grizzlies mit 44 Zählern. Für Thomas war das ein Karrierebestwert.

Weiterlesen