World Baseball Classic - Championship Round - Game 3 - United States v Puerto Rico
Die amerikanischen Baseballer um Pitcher Marcus Stroman gewinnen die vierte Auflage des World Baseball Classic © Getty Images

Premiere in den USA: Zum ersten Mal gewinnen die Baseballer die World Baseball Classic. Gegen Puerto Rico setzen sie sich klar durch und werden Weltmeister.

Die USA haben zum ersten Mal den Gewinn des Weltmeistertitels im Baseball gefeiert.

Bei der vierten Auflage des World Baseball Classic (WBC) setzten sich die Gastgeber im Finale von Los Angeles mit 8:0 gegen Puerto Rico durch. Das Team aus der Karibik kassierte im Endspiel seine erste Turnierniederlage.

Japan hatte die ersten beiden WBC-Auflagen (2006 und 2009) gewonnen, 2013 war der Titel an die Dominikanische Republik gegangen. Der Wettbewerb fand bislang immer in den USA statt. Es ist quasi die Weltmeisterschaft der MLB, da nur hier die Major Leaguer für ihr Land teilnehmen.

Mit sechs hitfreien Innings wurde Pitcher Marcus Stroman von den Toronto Blue Jays zum Matchwinner für die USA. Ian Kinsler gelang im dritten Inning ein Two-Run-Homerun für die USA.

Weiterlesen