SPORT1 bei der VDS-Preisverleihung in Hannover: Ressortleiter Online Martin Volkmar, Matthias Becker und Florian Weiß (v.l.n.r.) © Sport1

München - SPORT1 setzt auf Multimedia-Storytelling - und wird belohnt. Beim Berufswettbewerb des Verbands Deutscher Sportjournalisten werden gleich zwei Geschichten der SPORT1-Redaktion ausgezeichnet.

Große Auszeichnung für SPORT1: Gleich zwei Multimedia-Stories wurden bei den Berufswettbewerben des Verbandes Deutscher Sportjournalisten (VDS) prämiert.

In der Kategorie "Großer Online-Preis" belegten "Bobek - die Lewandowski-Story" vom 7. August 2013 und die "Franck-Ribery-Story" vom 28. August 2013 die Plätze zwei und drei.

Als Gewinner wurde Jonathan Sachse für sein multimediales Stück "So arbeiten Dopingjäger in der Bundesliga" auf "Spiegel Online" ausgezeichnet.

Geehrt wurden im Rahmen der VDS-Hauptversammlung in Hannover auf der Gala am Montagabend die SPORT1-Mitarbeiter Florian Weiß, Daniel Becht und Almut Ringleben für die Lewandowski-Story sowie Matthias Becker und Christian Ortlepp für die Ribery-Story.

"Die Auszeichnungen bestärken uns, den eingeschlagenen Weg des Multimedia-Storytelling weiterzugehen: Dank der engen Verknüpfung von Bildern, Videos und Links mit dem Text entsteht ein völlig neuartiges Nutzungs-Erlebnis beim Online-Konsum von Sportinhalten", sagte SPORT1-Nachrichtenchef Ivo Hrstic:

"Diese multimediale Präsentation passt perfekt zur Ausrichtung der Multimedia-Dachmarke SPORT1, da wir so unsere Kernkompetenzen vereinen können. Den SPORT1.de-Nutzern kann ich versprechen: Die Multimedia-Stories über Lewandowski und Ribery oder zuletzt über Vettel und Guardiola waren erst der Anfang!"

Der "Große Online-Preis" des VDS wird seit 2011 von einer hochkarätig besetzten Jury vergeben. Zudem wurden in Hannover auch Preisträger in den Kategorien Fernsehen, Print, Hörfunk und Sport-Fotografie von bekannten Gästen wie Klaus Allofs, Dieter Hecking, Dirk Dufner und Torsten Lieberknecht geehrt. An den prestigeträchtigen Wettbewerben können nur VDS-Mitglieder teilnehmen.