Thomas Lemar gehört auch in der französischen Nationalmannschaft schon zu den Leistungsträgern © Getty Images

Der FC Arsenal bekommt im Werben um Monacos Jungstar Thomas Lemar harte Konkurrenz aus der eigenen Liga.

Thomas Lemar gehört zu den begehrtesten Jungprofis in Europa.

Doch trotz eines heißen Flirts mit dem FC Arsenal und einer 92-Millionen-Offerte am Deadline-Day blieb der 21-Jährige - im Gegensatz zu Ex-Teamkollege Kylian Mbappe - vorerst dem AS Monaco treu.

Es gilt allerdings als sicher, dass Arsenal-Coach Arsene Wenger im Winter einen neuen Versuch starten wird, seinen Wunschspieler auf die Insel zu lotsen, um den drohenden Abgang des chilenischen Stürmerstars Alexis Sanchez zu kompensieren.

Bei ihren Abwerbeversuchen bekommen die Gunners nun aber offenbar prominente Konkurrenz: Manchester United hat den französischen Youngster laut Mirror ebenfalls ganz oben auf seine Winter-Wunschliste geschrieben.

Manchesters Trainer Jose Mourinho will seine ohnehin schon schlagkräftige Offensive demnach unbedingt mit einem schnellen Flügelspieler ergänzen.

Von Inter Mailands Ivan Perisic hatte sich der Portugiese im Sommertransfer-Fenster eine Absage eingehandelt. Lemar wäre wohl die perfekte Alternative.

Weiterlesen