Sinan Kurt konnte sich bei der Hertha nie durchsetzen
Sinan Kurt kam zwei Mal für Hertha zum Einsatz © Getty Images

Bei Hertha BSC und Pal Dardai hat Sinan Kurt keine Zukunft mehr. Nun soll ein türkischer Spitzenklub sein Interesse am 21-Jährigen bekundet haben.

Sinan Kurt hat bei Hertha BSC offenbar keine Zukunft mehr. Trainer Pal Dardai warf dem 21-Jährigen zuletzt Gewichts- und Einstellungsprobleme vor und zählte ihn mehrfach an. Die Berliner wollen Kurt, der noch bis 2019 unter Vertrag steht, von der Gehaltsliste bekommen.

Nun berichtet die türkische Zeitung Fotospor, das Galatasaray Istanbul Interesse am Mittelfeldspieler haben soll. Allerdings nennt die Zeitung keine weiteren Details, wie Ablösesumme oder Gehalt für den 21-Jährigen.

Kurt kam 2016 vom FC Bayern, konnte sich aber in der Hauptstadt nicht durchsetzen. Lediglich zwei Bundesligaspiele bestritt er für das Dardai-Team.

Weiterlesen