Philippe Coutinho
Philippe Coutinho soll angeblich bereits am Freitag beim FC Barcelona vorgestellt werden © Getty Images

Der FC Barcelona arbeitet weiter energisch an einer Verpflichtung von Philippe Coutinho - doch der FC Liverpool bleibt bei seinem Mittelfeldstrategen standhaft.

Philippe Coutinho gilt weiter als heißer Kandidat auf die Nachfolge von Neymar beim FC Barcelona. Doch der FC Liverpool kämpft weiter verbissen um einen Verbleib des Mittelfeldstrategen.

Spanischen Medienberichten zufolge soll der 25-Jährige bereits am Freitag bei Barca als Neuzugang vorgestellt werden - geht es nach Reds-Trainer Jürgen Klopp, wird daraus aber nichts.

Selbst die zuletzt kolportierte Ablösesumme von 132 Millionen Euro lässt Liverpool nicht schwach werden.

"Liverpool ist kein Verein, der verkaufen muss. Aus finanzieller Sicht gibt es daher keine Schmerzgrenze", sagte Klopp zu Sky. Laut Liverpool Echo hatten die Verantwortlichen der Reds das Werben um Coutinho als "reine Zeitverschwendung" bezeichnet und mit Blick auf ein mögliches drittes Angebot erklärt, dass Coutinho "nicht der Nachfolger von Neymar" würde.

Generell sei "kein Spieler unverkäuflich", doch die Qualität der Mannschaft hat Vorrang, so Klopp weiter: "Wir wollen die bestmögliche Mannschaft haben. Das bedeutet, die Jungs, die da sind, zu behalten."

Weiterlesen