Dortmunds Cheftrainer Peter Bosz lässt sich von den Gerüchten um Ousmane Dembele nicht aus der Ruhe bringen. Auch zum Transfermarkt äußert er sich.

BVB-Trainer Peter Bosz hat sich zu den Gerüchten um Ousmane Dembele und dem FC Barcelona geäußert.

Auf die Frage, ob er sich Sorgen mache, dass Barcelona auf die Idee kommen könnte, Dembele nach Katalonien zu lotsen, antwortete der Niederländer auf der Pressekonferenz vor dem Supercup: "Nein. Das ist kein Thema. Wenn ich mir über alles Gedanken machen muss, was passieren kann, dann schlafe ich nachts schlecht."

Auch zur Entwicklung auf dem Transfermarkt mit dem 222-Millionen-Euro-Deal von Neymar äußerte sich der Niederländer: "Schon im vorigen Jahr, war es mit Pogba über 100 Millionen. Ich bin mir sicher, wenn neue Messis und Ronaldos da sind, wird das weitergehen. Ich glaube nicht, dass Neymar der einzige sein wird. Ich glaube auch, dass Mbappe für viel Geld gehen wird. Das Thema wird noch bis Ende August heiß sein."

Weiterlesen