Der FC Bayern soll ein Auge auf Patrik Schick (r.) geworfen haben
Der FC Bayern soll ein Auge auf Patrik Schick (r.) geworfen haben © Getty Images

Auf das tschechische Supertalent Patrik Schick haben angeblich mehrere europäische Topklubs ein Auge geworfen. Auch der FC Bayern gehört zu den Interessenten.

In den Poker um das tschechische Supertalent Patrik Schick hat sich nun offenbar der FC Bayern eingeschaltet.

Laut dem tschechischen Portal isport.cz ist der deutsche Rekordmeister an Schick dran - neben Inter Mailand und AS Monaco. Falls die Bayern den Zuschlag bekämen, sollen sie Schick für ein Jahr nach Mönchengladbach ausleihen, so das Portal.

Sicher ist: Der 21-jährige Stürmer, der in der vergangenen Saison elf Treffer für Sampdoria Genua erzielte, wird den Serie-A-Klub definitiv verlassen.

Wohin die Reise geht. steht aber noch nicht fest. "Ich werde keinen bestimmten Klub kommentieren", so Schicks Berater Pavel Paska. "Es befinden sich drei Klubs im Rennen. Das Transferfenster läuft bis zum 31. August - wir sind derzeit gerade mal auf der Startlinie."

Billig wird der Angreifer nicht. "Wir müssen jetzt mit Sampdoria den nächsten Schritt vereinbaren, da die Klausel am 15. Juli abgelaufen ist. Eines ist sicher: Der Preis für den Spieler wird nun erheblich höher sein", so Paska.

Schick war vor einigen Wochen beim Medizintest von Juventus Turin durchgefallen. Zu dieser Zeit hätte er 25 Millionen Euro gekostet.

Weiterlesen